19.08.2020 - 12:13 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Der Müll muss weg aus Krummennaab

Die Natur atmet auf. In einer vorbildlichen Rama-Dama-Aktion im Ferienprogramms sammelten fleißige und umweltbewusste die Kinder den Unrat anderer.

In einer Rama-Dama-Aktion sammelten die Kinder den Müll an den öffentlichen Plätzten in Krummennaab auf.
von Andreas HeinzProfil

Ausgestattet mit Mülltüten und Schutzhandschuhen machten sich die Kinder in drei Gruppen auf, um im Kernort Krummennaab Ausschau nach herumliegenden Abfall zu halten. Kontrolliert wurden der Bürgerpark und der Fußgängerweg zum Ortsteil Scheibe. Auch die Abschnitte des Bocklradwegs Richtung Erbendorf und Reuth standen im Fokus der kleinen Mülljäger. Im Großen und Ganzen war die Ausbeute zur Freude der Rathauschefin Marion Höcht eher gering und es zeigt, dass zumindest mit den öffentlichen Plätzen gut umgegangen wird. Verärgert waren die Kinder darüber, dass trotz eines nahgelegenen Mülleimers der Abfall einfach in die Natur geworfen wurde. Über den Fund von Blumentöpfen aus Plastik am Radweg rätselte die Gruppe und vermutet, dass hier der Wind eine große Rolle gespielt hat. Initiator und Jugendbeauftragter der Gemeinde Andreas Heinz freute sich über die zahlreiche Teilnahme und erhofft sich durch diese Aktion den Kindern gezeigt zu haben, dass Müll immer fachgerecht entsorgt werden muss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.