20.08.2019 - 17:13 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Handy verscheucht Kupfer-Diebe

Sie wollten Kupferdraht aus einem Lager in Kümmersbruck stehlen. Doch dann kam ein Passant vorbei – und die Diebe flüchteten ohne Beute.

Rollen mit Kupferdraht (Symbolbild): Bei Dieben oft eine begehrte Beute, weil Kupfer nicht billig ist.
von Heike Unger Kontakt Profil

Die Unbekannten waren am Donnerstag gegen 23 Uhr über den Zaun in das Firmengelände an der Bayernwerkstraße eingebrochen.

An einer Lagerhalle schlugen sie mehrere Fensterscheiben ein. Dann holten sie aus dem Gebäude eine Kupferspule und eine Rolle Kupferdraht und legten diese zum Abtransport in der Nähe des Zaunes bereit.

Mitnehmen konnten sie ihre Beute dann aber nicht. Ein Passant, der sich zufällig in der Nähe des Betriebsgeländes aufhielt, kam den Dieben in die Quere: Als plötzlich sein Handy klingelte, flüchteten die Einbrecher - ohne ihre Beute. In welcher Richtung sie verschwunden sind, ist laut Polizei nicht bekannt.

Auch wenn sie nichts mitgenommen haben, haben die Einbrecher einen Schaden von rund 200 Euro angerichtet. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt die Ermittlungen. Sie will wissen: Wer hat am 15. August gegen 23 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bayernwerkstraße und der näheren Umgebung gesehen, die etwas mit dem Einbruch zu tun haben könnten? Hinweise nehmen die Ermittler unter 09621/8900 entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.