27.08.2018 - 11:13 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

In Kümmersbruck: Kirschblüte im August

Ein ungewöhnlicher Sommer treibt kuriose Blüten: "Unser Sauerkirschbaum fing heute nochmal zu blühen an", berichtet Günther Krella, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Kümmersbruck, in einer E-Mail an die Redaktion.

Kirschblüte im August - Günther Krella hat dieses Bild in seinem Garten in Kümmersbruck gemacht.

(eik) "Dieser Sommer brachte für die Obstbäume trotz der Trockenheit reichhaltig Früchte", fügt er hinzu, dämpft aber gleich allzu große Erwartungen: "Dass wir heuer aber nochmals Kirschen ernten können, ist wohl ausgeschlossen." Eine Kirschbaumblüte im August dürfte aber doch sehr selten sein, meint Günther Krella. Selten ja, "aber das kommt doch immer wieder mal vor", lautet die Antwort eines Fachmanns, bei dem die Redaktion nachgefragt hat: Arthur Wiesmet von der Kreisfachberatung für Gartenbau und Landschaftspflege am Landratsamt erklärt das Phänomen mit der Hitzewelle der vergangenen Wochen.

Allerdings spielten dabei weniger die heißen Temperaturen eine Rolle als die extreme Trockenheit. "Die Pflanzen interpretieren das als Winter", sagt Wiesmet - und die Zeit nach einer solchen langen "dürren" Phase dann als Signal, Blüten zu treiben. Das könne man auch bei anderen Pflanzen beobachten, ergänzt der Fachberater und nennt die Küchenschelle als ein typisches Beispiel. "Auch die Kastanie kann nochmal blühen." Im Fall der Kirsche bestätigt Wiesmet Krellas Hinweis, dass es mit einer zweiten Ernte schlecht aussieht: "Das wird nichts mehr."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.