Ohne Helm: Fahrradfahrer mit schweren Kopfverletzungen

Kümmersbruck
24.01.2023 - 08:39 Uhr

In Kümmersbruck stürzte ein 61-jähriger Radfahrer. Laut Polizei hatte er keinen Helm auf und trug schwere Kopfverletzungen davon.

Ein Fahrradhelm wäre wahrscheinlich ein Schutz für den 61-Jährigen gewesen.

Ein 61-jähriger Kümmersbrucker war am Montag gegen 13.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Amberger Straße in Richtung Bachweg unterwegs. An der Einmündung des Bachwegs musste der Radfahrer laut Polizei abbremsen. Nach bisherigen Ermittlungen bremste der Mann dabei mit der Vorderradbremse zu stark und stürzte daraufhin alleinbeteiligt über den Lenker des Fahrrades. Bei dem Sturz zog sich der Fahrradfahrer, welcher ohne Helm unterwegs war, schwere Kopfverletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.