20.05.2019 - 12:07 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Singen im Chor ist "stressfrei und spitze"

Singen macht Spaß – da sind sich die Sänger des Jungen Chores der Pfarrgemeinde Kümmersbruck einig. Einmal pro Monat gestalten sie den Gottesdienst mit schwungvollen Liedern. Und würden sich dabei über Verstärkung freuen.

„Gott sei Dank“, „Erzähl mir was von Gott“ oder "Du bist spitze" heißen die Lieder, die der Junge Chor in der Kümmersbrucker Kirche singt. Für letzteres haben die jungen Musiker sogar eine kleine Choreographie einstudiert.
von Redaktion ONETZProfil
Gemeindereferentin Elisabeth Harlander (links) begleitet und leitet den Jungen Chor, der am Sonntag den Gottesdienst in der St.-Wolfgangs-Kirche in Kümmersbruck gestaltet hat.

Stressfrei zusammen Musik machen – das will die Gemeindereferentin der Pfarrei St. Antonius/St. Wolfgang Kümmersbruck, Elisabeth Harlander, singbegeisterten Schülern mit dem Jungen Chor ermöglichen. Vor etwa einem Jahr ist er aus einem Firmprojekt heraus entstanden. Mittlerweile singen etwa 20 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 13 Jahren mit. Die zwölfjährige Sandra war von Anfang an dabei. „Meine Eltern haben mir gesagt, dass es den Chor gibt, und mein Bruder und ich wollten unbedingt mitmachen“, erzählt sie. An einem Sonntag im Monat treten sie nun im Zehn-Uhr-Gottesdienst auf – viele der Lieder können sie schon auswendig.

Und das, obwohl es keine regelmäßigen Proben gibt. Stattdessen treffen sich die Chormitglieder eine dreiviertel Stunde vor dem Gottesdienst, um zu üben. Zusätzlich gibt es einmal im Jahr ein Chorwochenende im Jugendhaus Ensdorf, bei dem sich die Chormitglieder besser kennenlernen können. Chorleiterin Elisabeth Harlander, die die Sänger an der Gitarre unterstützt, hat sich bewusst für dieses Konzept entschieden: „So fallen unter der Woche keine zusätzlichen Termine für die Kinder an“, erklärt sie.

Das kommt vielen der Kinder entgegen. „Bei mir wäre Proben unter der Woche schwierig“, meint Sängerin Luisa, ihre Freundin Luzie nickt zustimmend. Umso mehr freuen sich die beiden, dass sie trotzdem Teil des „Jungen Chores“ sein können. „Das Singen macht so viel Spaß“, sind sie sich einig.

Fröhliche Lieder mit kind- und jugendgerechten Texten, teilweise mit kleiner Choreographie und auch Kanons, haben die Sänger im Repertoire. Ihr Favorit unter den Stücken: „ ‚Du bist spitze‘ ist cool“, meint Luzie. Und der Chor setzt nicht nur auf kräftige Stimmen: Die zwölfjährige Leonie begleitet viele Lieder mit ihrer Querflöte.

Am Sonntag, 30. Juni, gestaltet der Junge Chor den nächsten Gottesdienst. Und würde sich über Verstärkung freuen: Kinder ab der zweiten Klasse sind eingeladen, mitzusingen oder auf einem Instrument mitzuspielen (Kontakt: Elisabeth Harlander, Gemeindereferentin, katholisches Pfarramt St. Antonius/St. Wolfgang, Kümmersbruck, 09621/9 60 65 62).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.