20.07.2020 - 13:58 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Vermisste Kuh versteckt sich im Köferinger Tal

Am Donnerstag büxt eine Kuh aus, am Freitag lässt sie sich von einer Polizeistreife nicht beeindrucken und verschwindet im Wald. Da sie am Montag immer noch abgängig ist, wird in ihrem "Wirkungskreis" die Geschwindigkeit reduziert.

Entlaufene Kühe haben im Landkreis schon öfter für Verkehrsbehinderungen gesorgt.
von Markus Müller Kontakt Profil

Eine Kuh stellte sich auf der Kreisstraße AS 2 zwischen Köfering und Haag einer Polizeistreife in den Weg, die am Freitag gegen 22 Uhr dort entlangfuhr. "Das Tier ließ sich nicht vom Streifenwagen beeindrucken und verharrte auf der Straße", beschreibt der Pressebericht der Polizeiinspektion Amberg die ungewöhnliche Situation. Bei der "Kontrolle" der Kuh konnten die Beamten anhand der Ohrmarkennummer deren Besitzer ausfindig machen. Der vermisste seine Kuh bereits seit Donnerstag, da sie bei einem Stallwechsel ausgebüxt war. "Doch die Kuh ahnte, was ihr blühte, und setzte sich in Richtung Wald in Bewegung. Aufzuhalten war das mehrere hundert Kilo schwere Tier nicht, und so verschwand es in die Dunkelheit des Waldes", schreibt die PI.

Gegen 4 Uhr am Samstagmorgen wurde das Tier zuletzt nahe der Straße gesehen. Aufgrund der möglichen Unfallgefahr wurden Geschwindigkeitsbeschränkungen errichtet. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Köferinger Tal und im angrenzenden Wald. Bei einer „Kuh-Sichtung“ ist die Polizeiinspektion Amberg zu verständigen (09621/890-0).

2017 sorgte eine ausgebüxte Kuh bei Gailoh für Furore

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.