21.11.2019 - 13:52 Uhr
KulmainOberpfalz

Albert Deubzer gewinnt SV-Preisschafkopf

Kartenglück und Können vereinte Albert Deubzer beim Preisschafkopf des SV Kulmain auf sich. Er lag mit deutlichem Abstand vorne.

SV-Vorsitzender Wolfgang Groß gratulierte den drei Erstplatzierten Albert Deubzer, Uwe Geisler und Hermann Kern (von links).
von Arnold KochProfil

72 Teilnehmer zählte der traditionelle Preisschafkopf des SV Kulmain. Sie kämpften an 18 Tischen um Geld- und Sachpreise. Das beste Blatt in den 60 Spielen hatte Albert Deubzer aus Oberwappenöst, der mit 161 Punkten deutlich die meisten "Augen" aufschreiben konnte. Er nahm 100 Euro in bar mit nach Hause. Auf Platz zwei landete Hermann Kern (146) aus Nagel. Dafür erhielt er ein neues Rad. Uwe Geisler (126) aus Mehlmeisel landete auf Rang drei. Er entschied sich für 50 Euro in bar. Den Trostpreis mit 42 Punkten in Form eines Kastens Bier erhielt Rainer Schletz aus Altensteinreuth. Vorsitzender Wolfgang Groß dankte den Geschäftsleuten aus dem Kemnather Land für die Sach- und Geldpreise sowie den Helfern für das Sammeln, die Aufsicht und Auswertung. Nach der Preisverteilung ging für die Hobbykarter an zahlreichen Tischen mit einer gemütlichen Schafkopfrunde weiter. Der Erlös kommt wieder der SV-Jugendarbeit zugute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.