31.10.2019 - 11:33 Uhr
KulmainOberpfalz

Drei Erfolgserlebnisse für SV-Teams

Über einen mit drei Siegen lupenreinen sechsten Spieltag freuten sich die drei Kegelmannschaften des SV Kulmain.

von Arnold KochProfil

Über einen mit drei Siegen lupenreinen sechsten Spieltag freuten sich die drei SV-Kegelmannschaften. Die Erste Herrenmannschaft glich ihr Punktekonto in der Bezirksliga A-Nord bei 6:6 Punkten mit einem sicheren 5:1-Heimerfolg über den SKC Thenried I aus und liegt mit dem sechsten Platz im gesicherten Mittelfeld. Die Partie eröffnete Thomas Braun (3:1-Spielpunkte, 533 Holz). Michael Kastner setzte mit dem gleichen Punkteergebnis (551 Holz) den zweiten Teampunkt. Johannes Koch (539) musste sich nach guter Leistung nach 2:2-Spielpunkten aufgrund des höheren Holzergebnisses von 539:552 Holz des besten Gästespielers knapp geschlagen geben. Die letzten Zweifel am 2201:2138-Heimsieg beseitigte Schlusskegler Sebastian Fröhlich mit Spielbestleistung von 578 Holz und 4:0-Spielpunkten. Die Zweite Herrenmannschaft holte sich einen knappen aber wertvollen 4:2-Heimerfolg bei 2036:2028 Holz über den AN Waidhaus II. Jugendspieler Andreas Kastner (483) musste sich nach 2:2-Spielpunkten und 483:484 Holz seinem Bahngegner knapp geschlagen geben. Markus Wolf (495) glich nach 2:2-Spielpunkten aber 10 Holz mehr aus. Nachwuchsspieler David Pöllath musste nach 2:2-Gleichstand den Teampunkt bei 513:518 Holz seinem Gegenspieler überlassen. Jonas Pöllath bewies in der entscheidenden Schlussbegegnung seine Nerven- und Spielstärke. Er holte nach 2:2-Spielpunkten mit 545:541 Holz die entscheidenden Mannschaftspunkte zum Heimsieg, der mit 6:2 Punkten Platz drei punktgleich mit dem Tabellenersten bedeutet. Die Gemischte Mannschaftholte sich mit 5:1-Teampunkten einen sicheren Derbysieg über Nachbarn SKC Kemnath gemischt. Philipp Hackl ließ mit Tagesbestleistung (489 Holz, 4:0-Spielpunkte) seiner Gegnerin keine Chance. Auch das Spiel-Duo Kerstin Kastner/Roland König behielt bei 3:1 Spielpunkten und 422:402 Holz auf der eigenen Bahn die Oberhand. Irene Schmidt holte den dritten Teampunkt nach ihrem 3:1-Erfolg bei 466 Holz. Nur Schlusskegler Markus Wolf (433) hatte nicht den besten Tag und unterlag glatt mit 0:4-Spielpunkten. Der erste Saisonsieg mit 1810:1694 Holz gibt Antrieb für die nächsten Punktspiele weg vom Tabellenende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.