18.03.2019 - 15:02 Uhr
KulmainOberpfalz

Führungswechsel bei den Freien Wählern

Mit dem Ergebnis der Landtags- und Bezirkstagswahlen 2018 sind die Freien Wähler in Kulmain zufrieden. Bei ihrer Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen gibt es einige Veränderungen im Vorstand.

Das ist der neugewählte Vorstand der Freien Wähler Kulmain: Arnold Koch (von links), Friedrich Tretter, Manuel Griener, Josef Hofmann, Thomas Hecht, Günter Rodler, Maria Stich. Martina Amtmann, Daniel Stich, Harald Tretter, Ursula Pleier, Bianca Greger, Stephan Vetter.
von Arnold KochProfil

Im SV-Sportheim traf sich der Ortsverband der Freien Wähler (FW) in Kulmain zur Jahresversammlung mit Neuwahlen. Der erste Vorsitzende Günther Bäte betonte an diesem Abend, dass er aus privaten Gründen sein Amt nicht weiter ausüben könne. Er bedankte sich bei den restlichen Mitgliedern des Vorstands und seinen Kollegen des Gemeinderats für die gute Zusammenarbeit.

Nach jahrzehntelanger Arbeit als Kassenwartin, scheidet auch Ursula Pleier aus dem Vorstand aus. Sie berichtete das letzte Mal von einem guten Kassenstand des Ortsverbandes. Kassenprüfer Friedrich Tretter bestätigte eine einwandfreie Kassenführung und führte die einstimmige Entlastung des Vorstandes herbei.

Freie Wähler warten auf

Bäte erinnerte in seinem Rückblick an die Aktivitäten von 2018. Geprägt waren diese unter anderem von den Landtags- und Bezirkstagswahlen. So besuchte der Ortsverband unter anderem im August den Wahlkampfauftritt von Hubert Aiwanger beim Wiesenfest in Kemnath. Zudem wurde im Oktober vor der Wahl eine Veranstaltung mit Weißwurstessen für Mitglieder und Interessierte organisiert, um die Kandidaten der FW vorzustellen. „Mit einem deutlichen Plus konnte der Orts- und der Landesverband bei den Wahlen aufwarten und erreichte durch die CSU-FW-Koalition Regierungsmitverantwortung“, erklärte Bäte. Das Jahr schloss für den Ortsverband mit der Weihnachtsfeier auf der Glasschleif bei Pullenreuth. Als dritter Bürgermeister erzählte Bäte über aktuelle Vorgänge und Maßnahmen aus dem Gemeinderat. „Die Zusammenarbeit ist harmonisch“, meinte er.

Bewilligungen aus drei Fördertöpfen

Im Fokus stand die Fertigstellung des Rathauses. Hier gibt es am 11. Mai einen Tag der offenen Tür. Weitere Schwerpunkte waren die Umgestaltung des Daddy-Grundstückes, die Sanierung des Leichenhauses, die Neugestaltung des alten Feuerwehrgerätehauses samt der Grundstücksfläche des abgerissenen Bader-Hauses. Mit der Sanierung des Haus des Gastes und dessen Umwandlung in ein Bürgerhaus sowie der damit verbundenen Generalsanierung der Schulturnhalle stand ein weiteres Großprojekt auf dem Plan. Die Ausschreibungen und Auftragsvergaben laufen, die Bewilligungen aus drei Fördertöpfen und die Baugenehmigung liegen vor. Die Arbeiten zur Umrüstung der Kläranlage Witzlasreuth haben begonnen. Die Baustelle für den Neubau der Gemeindeverbindungsstraße Kulmain-Zinst ist eingerichtet. Im Kindergarten eröffnete eine weitere Gruppe, für die Erzieherinnen eingestellt wurden. Basierend auf einer neuen Gebührenkalkulation setzte der Gemeinderat die Kubikmeterpreise für Wasser und Kanal rückwirkend zum 1. Januar 2018 neu nach oben fest.

Herbe Kritik

Zudem erließ die Gemeinde eine Winterdienst-Satzung, die bei der Bevölkerung auf herbe Kritik stößt. „Die Mustersatzung trägt den örtlichen Verhältnissen in vielen Bereichen nicht Rechnung und bedarf der Überarbeitung“, sagte Bäte. Des Weiteren startet die Gemeinde, finanziell unterstützt durch den „Höfebonus“, mit der restlichen Breitbanderschließung. Die notwendige Sanierung des Kulmainer Hochbehälters wird mit 250 Euro je Bürger staatlich gefördert. Die Vorbereitung zum Aufbau einer ersten Ladestation laufen. 2019 sollen des Weiteren die Pläne zur Neugestaltung des Speckermühlplatzes konkretisiert werden.

Vorstandswahlen der Freien Wähler Kulmain:

Der aus Ursula Pleier und Günter Bäte bestehende Wahlausschuss gab das Ergebnis der Neuwahlen wie folgt bekannt:

1. Vorsitzender Harald Tretter (bisher Günter Bäte), Stellvertreter Manuel Griener (bisher Harald Tretter), Schriftführer Arnold Koch, Kassier Anna Pleier (in Abwesenheit, bisher Ursula Pleier), Beisitzer Martina Amtmann, Josef Hofmann, Günter Rodler, Stephan Vetter Ursula Pleier, Thomas Hecht, Maria Stich, Kassenprüfer Friedrich Tretter, Daniel Stich. Der neue erste Vorsitzende Harald Tretter rief dazu auf mit der Vorbereitung für die Kommunalwahl zu beginnen. Die erste Ausschusssitzung findet am Donnerstag, den 28. März um 19.30 Uhr im SV-Heim statt. (ak)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.