14.02.2020 - 11:09 Uhr
LauterhofenOberpfalz

Feuer am Golfplatz: Polizei geht von Brandstiftung aus

Die Flammen schlugen meterhoch: Auf dem Gelände des Golfclubs Lauterhofen brannte Ende Januar ein bei Ruppertslohe liegender Unterstand aus Naturmaterialien lichterloh. Jetzt geht die Polizei von Brandstiftung aus und sucht dringend Zeugen.

Der Unterstand aus Naturmaterialen bestand hauptsächlich aus Stroh, das lichterloh brannte und die Flammen meterhoch schlagen ließ.
von Thomas Amann Kontakt Profil

Ende Januar brannte ein Unterstand aus Naturmaterialien in der Nähe von Ruppertslohe. Das Gebäude auf dem Gelände des Golfclubs Lauterhofen bestand hauptsächlich aus Stroh, das der Glut wenig entgegenzusetzen hatte. Obwohl die Feuerwehren aus Lauterhofen, Alfeld, Gebertshofen und Brunn wacker löschten, stand am Ende ein Schaden von 40 000 bis 50 000 Euro zu Buche. War die Brandursache anfangs noch unklar gewesen, gehen die Fachermittler der Kriminalpolizei Regensburg nun von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus. Zumindest konzentrieren sich die Ermittlungen in diese Richtung, nachdem ein technischer Defekt für die Entstehung des Feuers ebenso auszuschließen sei wie eine wetterbedingte Ursache.

Das teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Freitag mit, das nun vor allem auf mögliche Zeugenhinweise zur weiteren Klärung hofft. Seine Frage lautet: Wer hat am Montag, 27. Januar, ab etwa 18 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich Lauterhofen, Ruppertslohe, bemerkt, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten? Auch sonstige Angaben zur Tat oder denkbaren Hintergründen sind gesucht. Unter der Rufnummer 0941/506-2888 nimmt die Polizei entsprechende Mitteilungen entgegen. Menschen sind bei dem Brand, der gegen 19.45 Uhr voll loderte, nicht zu Schaden gekommen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.