23.04.2019 - 10:35 Uhr
Lerau bei LeuchtenbergOberpfalz

Spendable Feuerwehr

Die Feuerwehr Lerau sorgte am Karfreitag für strahlende Gesichter. Mit satten Spenden unterstützen die Floriansjünger kranke und bedürftige Menschen.

Vorsitzender Peter Schwabl überreicht an Elisabeth Wittmann (von links) symbolisch den Scheck und sein Vize Andreas Kick an Herbert Putzer (Erster und Dritter von rechts) im Beisein von Berthold Ritz und dessen Tochter Kerstin Koralewski (Dritter und Fünfte von links)
von Sieglinde SchärtlProfil

Je 850 Euro bekam Schirmherrin Elisabeth Wittmann für „Lichtblicke“ und Vorsitzender Herbert Putzer für die Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord e.V. Der Feuerwehr-Vorsitzende Peter Schwabl stellte heraus, wie die Summen im Verein erwirtschaftet wurden. So hatten sie bei der Berufskleidungs-Firma Ritz in Wackersdorf 48 neue Jacken bestellt und erhielten alle geschenkt. Berthold Ritz war mit seiner Tochter Kerstin Koralewski eigens nach Wieselrieth in das Stammlokal „Schnogenhof“ der Feuerwehr Lerau gekommen.

Elisabeth Wittmann stellte die Aktion „Lichtblicke“ vor, die es im Oktober 25 Jahre gibt. Sie ging auf die verschiedensten Hilfen ein. „Es wird nicht mit Geld geholfen, sondern mit Taten und Gegenständen“, so die Schirmherrin. Sie und Putzer dankten der Wehr für die großartige Spende. Putzer gab auch einen Einblick in die Aufgaben seiner Einrichtung. Aktuell werden 79 Familien von krebskranken Kindern betreut. Er meinte: "Wenn uns geholfen wird, können wir auch helfen.“

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.