28.08.2018 - 18:27 Uhr
Letzau bei TheisseilOberpfalz

Anbau wird immer teurer

Die Erweiterung des Kindergartens bleibt ein Sorgenkind. Der Gemeinderat wollte in der August-Sitzung eine Vielzahl von Gewerken vergeben. Er hat dieses Vorhaben jedoch zurückgestellt, weil die Kosten schon wieder deutlich gestiegen sind.

von Gabi EichlProfil

(eig) Da die Erweiterung drängt, sollen die Gewerke nach Möglichkeit Anfang September vergeben werden. Die nächste Sitzung wird daher voraussichtlich schon in wenigen Tagen stattfinden.

Keine Diskussion gab es über die Anschaffung einer Drehkolbenpumpe für die Entwässerungseinrichtung der Gemeinde. Der Auftrag wurde für etwas mehr als 31.000 Euro an die Firma Himmel Technologies vergeben, die auch die bisherige Anlagentechnik installiert hat. Die zusätzliche Pumpe soll noch vor dem Winter eingebaut werden, denn es geht darum, hohe Niederschläge abzufedern. Durch diese kommt es regelmäßig dazu, dass in dem Regenrückhaltebecken der Anlage Schlamm zurückbleibt, der teuer abgepumpt werden muss. Das soll die neue Pumpe bald überflüssig machen.

Die Jahresrechnung 2017 hat der Gemeinderat einstimmig gebilligt. Gleichzeitig wurde der Gemeinde die Entlastung erteilt. Den Worten des Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses, Josef Herrlein (SPD), zufolge gab es „keine Auffälligkeiten“. Demnach sind bei dem damals knapp 4,1 Millionen Euro schweren Haushalt die Mittel wie geplant verwendet worden.

Zu Beginn der Sitzung hatte Bürgermeisterin Marianne Rauh den künftigen Verwaltungslehrling Felix Uschold vorgestellt. Der 19-jährige Waidhauser wird im September eine Lehre als Verwaltungsfachangestellter bei der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Neustadt beginnen. Rauh sagte, es sei sehr erfreulich, dass die VG frühzeitig den Weg eingeschlagen habe, ihren Nachwuchs selbst auszubilden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp