03.11.2019 - 15:37 Uhr
Letzau bei TheisseilOberpfalz

Zum ersten Mal vier Schützenkönige

Die Aktiven der Schützengesellschaft Edelweiß Letzau ermitteln in vier Disziplinen ihre Könige. Erstmals vergeben die Verantwortlichen die Titel auch für Teilnehmer mit Blasrohr und Lasergewehr.

Schützenmeisterin Nathalie Gallitzdörfer (hinten, Fünfte von rechts) und ihre Stellvertreterin Vanessa Bäumler (rechts) gratulieren den Würdenträgern von Edelweiß Letzau.
von Rita KreuzerProfil

48 Mitglieder nahmen an den Wettbewerben teil. Im DJK-Sportheim proklamierten Schützenmeisterin Nathalie Gallitzdörfer sowie die Sportleiterinnen Jutta Völkl und Anna Schwägerl die Sieger.

Schützenkönig mit dem Luftgewehr wurde Oswald Lingl mit einem 158-Teiler. Dafür erhielt er Kette und Pokal. Den zweoten Platz belegte Christian Schwägerl (399). Er bekam die Wurstkette umgehängt. Die Brezenkette sicherte sich Christian Uschold (711). Neue Schützenkönigin ist Vanessa Bäumler (394) vor Jutta Völkl (805) und Sabine Stemmer (827). Schützenkönig mit der Luftpistole wurde Franz-Josef Völkl vor Markus Gallitzdörfer und Jutta Völkl. Bei der Jugend holte sich Korbinian Seidel den Titel vor Felix Lingl und Annkathrin Seidel.

Blasrohrkönigin wurde Marina Weidner mit 750 Punkten. Auf den zweiten Rang kam Anna Keil (410) vor Lena Scheufler (330). Lasergewehrkönig wurde Alexander Scheufler. Ihm folgten Marie Keil und Marco Keil.

Die Festscheibe mit dem Luftgewehr gewann Christian Schwägerl mit einem 118-Teiler vor Klaus Seidel. Diese Trophäe wurde auch mit der Luftpistole ausgeschossen. Hier siegte Franz-Josef Völkl (105).

Mit Luftgewehr und -pistole legten die Schützen auf die Jagdscheibe an. Beste war Annkathrin Seidel vor Herbert Sammel. Die Glücksscheibe (LG) gewann Ingo Bäumler. Mit der Luftpistole führte Franz-Josef Völkl die Wertung an.

Drei Meisterscheiben gab es zu gewinnen. Mit dem Luftgewehr war Klaus Seidel erfolgreich, mit der Luftpistole Franz-Josef Völkl und bei der Jugend Annkathrin Seidel. Sie holte auch den Jugendpokal. Nathalie Gallitzdörfer kann ihren Namen auf dem Gustl-Gallitzdörfer- Wanderpokal eingravieren lassen. Die Begleitscheibe (LP) gewann Tobias Gallitzdörfer mit einem 30-Teiler. Die gleiche Trophäe holte sich mit dem Luftgewehr Gertraud Gallitzdörfer. Ein besonderer Dank galt den Königen, die im vergangenen Jahr den Verein repräsentierten. Sie erhielten Erinnerungsnadeln. Bürgermeisterin Marianne Rauh gratulierten den erfolgreichen Teilnehmern. Sie lobte auch die Arbeit des erst neu gewählten Schützenmeisteramts und freute sich über das Engagement der Jugend. Ehrenschützenmeisterin Maria Wisgickl überbrachte die Grüße für den Oberpfälzer Nordgau. Außerdem spendierte sie für die Auflageschützen einen neuen Auflegebock.

Den geselligen Teil eröffneten die Könige mit dem Königswalzer, begleitet von Norbert Fiedler mit dem Akkordeon.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.