10.12.2018 - 09:14 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

60 Jahre bei der Feuerwehr

Respekt und Dank gilt den verdienten Mitgliedern der Leuchtenberger Wehr. Einem Mann wird besondere Ehre zuteil.

Nicole Scharff (Vierte von rechts) gratuliert mit Ehrenvorsitzendem Gerhard Scharff, Manuela Tschierschke, Pfarrer Adam Nieciecki (Erster, Dritter und Siebter von rechts) und Vizekommandant Gerd Scharff (links) den langjährigen Mitgliedern.
von Sieglinde SchärtlProfil

„Die größte Kraft im Leben liegt in einem Wort, in fünf Buchstaben, die Respekt, Aufmerksamkeit und Wertschätzung beinhalten – Danke“, so Feuerwehrvorsitzende Nicole Scharff. Damit brachte sie zum Ausdruck, dass es der Wehr wichtig ist heute langjährigen verdienten Mitgliedern mit der Ehrung zu danken. Es ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr so viele Jahre einem Verein die Treue zu halten.

Im Feuerwehrhaus hatte die Wehr zu diesem Ehrenabend eingeladen und der Raum, zum Festsaal dekoriert, war voll. Zuvor hatten sich die Mitgliedern in der Pfarrkirche St. Margareta versammelt um mit Pfarrer Adam Nieciecki in der Messfeier der verstorbenen Vereinskameraden zu gedenken. Liturgisch wurde sie von den jungen Feuerwehrlern mit den Fürbitten und der Meditation umrahmt und gesanglich vom Leuchtenberger Kirchenchor. Mit den beiden Kommandanten Manuel Tschierschke und Vize Gerd Scharff nahm die Vorsitzende die Ehrungen vor und zeigte sich erfreut, dass so viele gekommen waren. Kommandant Manuel Tschierschke wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft mit der Urkunde und der Vereinsnadel ausgezeichnet.

Für 40 Jahre nahmen Josef Kellner und Jakob Landgraf dies in Empfang und Scharff betonte, dass Landgraf einst selbst 17 Jahre lang Vorsitzender dieser Wehr war. Karl Bauer, Josef Hartwig, Josef Kraus, Josef Schieder konnten für ein halbes Jahrhundert, 50 Jahre geehrt werden. 60 Jahre sind schon Josef Pausch, Josef Winter, Josef Zintl, Helmut Paulin und Hans Winter bei der Wehr und bekamen dafür ihre Auszeichnung. Eine besondere Ehrerbietung wurde Johann Pausch zu teil. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt eine gerahmte Urkunde.

Einige Mitglieder konnten krankheitsbedingt und teils wegen weiter Entfernungen ihres jetzten Wohnortes und trotzdem halten sie der Leuchtenberger Wehr noch die Treue, nicht an diesem Abend anwesend sein, so wird ihnen Nicole Scharff die Ehrungen nachreichen. Stefan Bauer, Markus Bock und Matthias Winter, (25) Peter Bauer und Ernst Bock, (40) Dieter Eckert, Ernst Frischholz und Adolf Süß (50) und für 60 Jahre Max Messer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.