30.07.2020 - 15:17 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Junger Bund in alten Gemäuern

Marktrat Rudolf Grundler junior und Katharina Grosser aus Laub geben sich auf Burg Leuchtenberg vor Bürgermeister Anton Kappl das "Ja-Wort". Die Reihe der Gratulanten ist lang.

Eine fesche Abordnung des Waidhauser Schützenvereins 1864 gratuliert Rudi und Katharina Grundler (von links) im Burghof zur Vermählung.
von Josef ForsterProfil

Musikalisch wurde die Feier vom Trio "Z's" festlich umrahmt. Nach der offiziellen Zeremonie in der Burgkapelle war ein langer Weg durch viele Verein vorbereitet. Den ersten Verein bildete der Schützenverein 1864 Waidhaus, für den dritter Schützenmeister Willi Helgert das Paar mit einem Spruch beglückwünschte. Vereinschef Rudolf Grundler senior war freilich auch anwesend, hatte diese Aufgabe jedoch als Vater des Bräutigams in die Hände eines Vertreters gelegt.

Heiraten in schwierigen Zeiten

Pullenreuth

Im Anschluss gratulierte das "Weydhauser Fähnlein" um Hauptmann Andreas Ringholz. Nicht fehlen durften Abordnungen von "Land & Gut" aus Schönsee, sowie dem Schützenverein "Enzian" Frankenreuth. Glückwünsche übermittelten die Jusos-Ost und die Waidhauser Feuerwehr, sowie der TSV Waidhaus. Den Abschluss bildeten die Kolleginnen der Konditor- Meisterschule, nachdem die Braut Konditormeisterin bei der Firma BHS in Weiherhammer ist. Die Arbeitsstelle des Bräutigams, der von Beruf Steinmetz ist, ist die Firma Rappl in Moosbach. Zur Hochzeitsfeier ging es mit einem 55 Jahre alten Mustang nach Lückenrieth in die Räumlichkeiten der Holzofenbäckerei Linder.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.