29.12.2020 - 11:24 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Lastwagenfahrer verursacht 30.000 Euro Schaden auf der A6 bei Leuchtenberg

Über 300 Meter weit schrammt ein Lkw am Montag auf der A6 bei Leuchtenberg an der Mittelleitplanke entlang. Es entsteht Schaden im fünfstelligen Bereich. Die Polizei sucht noch nach dem Verursacher.

Symbolbild
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Ein Lkw-Fahrer war am Montag, 28. Dezember, gegen 13.30 Uhr auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs. Zwischen den Autobahnausfahrten Vohenstrauß-West und Leuchtenberg beschädigte er mit dem Fahrzeug auf abschüssiger Strecke die Mittelschutzplanke auf etwa 100 Felder, teilt die Verkehrspolizei Weiden mit. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Laut Polizei kam der Fahrer wohl nach links auf das Bankett, verkratzte und verbeulte so auf etwa 300 Metern die Mittelschutzleitplanke. Dadurch wurde auch Erde auf die Fahrbahn geschleudert und mehrere Schneeleitpfosten wurden beschädigt. Die Straßenmeisterei Vohenstrauß rückte an, um die Straße zu reinigen. Die Polizei beziffert den Schaden auf 30.000 Euro.

Die Fahndung nach dem Lkw brachte bislang kein Ergebnis. Das Fahrzeug muss im Bereich der Fahrerseite massiv beschädigt sein. Zeugen sollen sich an die Verkehrspolizei Weiden, Telefon 0961/4014200, wenden.

Auto landet in der Nähe von Moosbach im Straßengraben

Ödbraunetsrieth bei Moosbach

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.