25.02.2019 - 08:21 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Maus und Krokodil laden zur Polonaise ein

Die DJK-Gymnastikgruppe lädt zum Kinderfasching in die Mehrzweckhalle ein. Der Zustrom ist überwältigend: "Heuer waren es sogar noch mehr Gäste als im letzten Jahr“, so die Vorsitzende Marga Schieder-Beierl.

Die „Frechen Flitzer“ zeigen auf der Bühne ihre Showeinlage mit Jumbo.
von Sieglinde SchärtlProfil

Die Stimmung war ausgelassen, die Vielfalt der Kostüme eine wahre Augenweide, und in der Mehrzweckhalle war kein Platz mehr frei. So zeigten die Kleinen, dass auch sie besonders Fasching feiern können und stehen hier den Erwachsenen nicht nach. Nicht nur die Kinder im Alter von einem halben Jahr bis 13 Jahre waren verkleidet, sondern auch deren Eltern waren kostümiert.

Die Animateure, das Kroko Schnapp (Marga Beierl-Schieder), Maus (Silvia Rebl) und Jumbo (Manuel Tschierschke) eröffneten das bunte Treiben. Das hielt kein Kind auf den Plätzen und sie waren ständig in Bewegung und die Jüngsten verfolgten das im Maxi Cosi mit.

Keine Mühen hatten die Mitglieder der Gymnastikgruppe gescheut und ein tolles Programm zusammengestellt. So konnten die Kinder sich unter anderem bei der „Reise nach Jerusalem“, dem „Überqueren des Wassers“, dem „Lösen des Gordischen Knoten“, beim „Schubkarrenrennen“ und beim „Wurfspiel“ austoben. Alle wurden von der Maus und dem Kroko Schnapp zur Polonaise eingeladen. So ging es mit Stimmungsmusik durch den Saal.

Für die richtige Musik sorgten als DJ Veronika und Antonia und heizten kräftig ein. Ein besonderer Auftritt war von den „Frechen Flitzern“ geboten. Die 15 Mädchen und Buben, im Alter von vier bis sieben Jahre, sorgten mit ihrer Tanzeinlage auf der Bühne für einen Höhepunkt des Nachmittags. Einstudiert hatten den Auftritt Janine Krämer, Franziska Kappl und Manuel Tschierschke. Zusätzlich hatte die Gymnastikgruppe das Glashaus zur Kaffeestube umfunktioniert. Hier war das Angebot wie auch der Besuch enorm.

Die „Frechen Flitzer“ zeigen auf der Bühne ihre Showeinlage.
Beim „Überqueren des Wassers“ wollen alle mehrmals dabei sein.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.