12.07.2021 - 15:34 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Sattelzug rammt Tieflader auf der B22 zwischen Michldorf und Leuchtenberg

Warum der Fahrer des österreichischen Sattelzugs den entgegenkommenden Tieflader rammte, ist noch unklar. Durch den Unfall ist die Hauptverkehrsader zwischen Weiden und Cham bei Leuchtenberg lange Zeit blockiert. Der Fahrer ist verletzt.

von Elisabeth DobmayerProfil

Nach einem Unfall mit zwei Lkw iwar die Bundesstraße 22 zwischen Milchdorf und Leuchtenberg auf Höhe Lerautal für mehrere Stunden total blockiert. Ein österreichischer Lkw-Fahrer erlitt dabei mittelschwere Verletzungen. Am Montagnachmittag gegen 13.45 Uhr ereignete sich auf der B 22 auf Höhe Leuchtenberg der Verkehrsunfall, bei dem ein österreichischer Sattelzug, ein Lastwagen mit Tieflader einer hiesigen Firma und mehrere Autos verwickelt waren. Erst um 17 Uhr wurde die Komplettsperrung aufgehoben.

Nach ersten Informationen der Beamten der Polizeiinspektion Vohenstrauß befuhr der Sattelzug die B 22 in Richtung Weiden. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache über die Fahrbahnmitte und rammte mit dem Führerhaus den Tieflader des entgegenkommenden Gespanns. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden noch drei nachfolgende Fahrzeuge leicht beschädigt. Der Unfallverursacher kam erst nach rund 50 Metern zum Stehen.

Trotz der erheblichen Beschädigung am Führerhaus konnte der 58-jährige Fahrer mit Hilfe von Einsatzkräften der Feuerwehr das Führerhaus noch selbst über die Rettungsplattform verlassen. Anschließend wurde er notärztlich versorgt. Zwischenzeitlich war auch der Rettungshubschrauber "Christoph 80" gelandet.

An die Unfallstelle eilten die Feuerwehren aus Leuchtenberg, Vohenstrauß, Tännesberg, Schirmitz und Michldorf. Kreisbrandrat Marco Saller, Kreisbrandinspektor Martin Weig und Kreisbrandmeister Christian Demleitner befanden sich ebenfalls vor Ort. Im Stau stand auch ein Linienbus der Firma Wies aus Weiden. Die Feuerwehreinsatzkräfte übernahmen während der Unfallaufnahme die Verkehrsabsicherung und die Umleitungsmaßnahmen. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro belaufen.

Blitzermarathon: Polizei macht Jagd auf Temposünder

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.