19.02.2019 - 09:55 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Waldverein bestens aufgestellt

Zahllose Ruhebänke, 75 Kilometer Wanderwege, darunter der Goldsteig durch die Marktgemeinde, 120 Nistkästen für Vögel und sechs Fledermauskeller. Wer kümmert sich darum das ganze Jahr? Darauf gibt es eine Antwort.

Der OWV Leuchtenberg vertraut weiter Vorsitzendem Michael Schwabl (vorne, Mitte).
von Ernst FrischholzProfil

Es ist der OWV mit seinen 285 Mitgliedern unter Federführung von Michael Schwabl. Leuchtenberg, dessen Natur, gesellschaftliche Veranstaltungen, Wanderungen, Exkursionen und Landschaftspflege reihen sich das ganze Jahr aneinander. Dies dokumentierte Vorsitzender Schwabl in der Jahreshauptversammlung im Gasthof Maier.

Die Winterwanderung nach Voitsberg (40 Personen), Emmauswanderung nach Kaimling (34), Pfreimdtalwanderung (20), die Rauhnachtwanderung sowie eine Vogelstimmenwanderung und Fledermausexkursion wurden hervorragend angenommen. Höhepunkt war natürlich das Hoffest in der Mosterei Bernhard in Steinach, wo auch im Frühjahr 50 Interessierte zum Obstbaumschneidekurs kamen. Das Naturdenkmal „Heller Stein“ in Steinach legten elf Mitglieder von Gestrüpp und Wildwuchs in Zusammenarbeit mit dem Naturpark wieder frei.

Wie das Jahresprogramm 2019 zeigte, werden die Aktivitäten auch heuer nicht eingeschränkt. Trotz hoher Ausgaben konnte Kassier Horst Fuhrmann ein Jahresplus von 1000 Euro vorlegen. Hans Beer war neun Jahre Bänkewart. Ihn verabschiedete Vorsitzender Schwabl mit Dank und einem Bierkrug. Vereinswirtin Irmgard Maier erhielt von Schwabl einen Blumenstrauß. Die Verdienstnadel in Silber für besondere Verdienste des OWV-Hauptvereins überreichte dessen Vorsitzender Armin Meßner an Rosina Gollwitzer (Schriftführerin seit 1993) und an Jürgen Scharff (Kassier 1993 bis 2011 und bis jetzt im Vorstand).

Meßner sprach zugleich die 4100 Kilometer Wanderwege, 1300 Ruhebänke und 5000 Nistkästen im Bereich des Hauptvereins als Beweis der ehrenamtlichen Arbeit in den Ortsvereinen an. Zugleich berichtete er über den Verkauf der Silberhütte, der mit den Zweigvereinen abgestimmt war. Bürgermeister Anton Kappl sprach angesichts von so viel Positiven von einer Bereicherung der Gemeinde durch den OWV. Gerade die Ruhebänke und die Pflege der Wanderwege seien Aushängeschilder und hätten große Außenwirkung.

Ergebnis der Neuwahl:

1. Vorsitzender Michael Schwabl, 2. Vorsitzender Martin Süß, 3. Vorsitzender Josef Schwabl. Schriftführerin Rosina Gollwitzer, Kassier Horst Fuhrmann, Wanderwart Gerhard Kammerer, Kulturwartin Rita Lingl, Naturschutzwart Anton Kappl, Vogelwart Josef Schieder, Wegewart Hans Reintsch, Bänkewart Helmut Kellner. Beisitzer: Michael Bodensteiner, Silvia Rebl, Maria Bernhard, Siegfried Maier, Gerhard Pausch, Jürgen Scharff, Gerd Scharff, Robert Zirngibl. Kassenprüfer Josef Schärtl und Josef Gollwitzer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.