22.10.2019 - 13:48 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Zwei gute Kandidaten

Die CSU Leuchtenberg stellt erste Weichen für die Kommunalwahl 2020. Die Kandidaten aus der CSU und JU für die Wahl zum Kreistag stehen nun fest.

CSU-Vorsitzender Rainer Schmeidl (von rechts) ist überzeugt, dass Anton Kappl und Wolfgang Härtl gute Ergebnisse einfahren werden, wie auch der JU-Vorsitzende Johannes Kammerer.
von Ernst FrischholzProfil

Bürgermeister Anton Kappl und der CSU-Fraktionssprecher im Marktrat Wolfgang Härtl gehen für die CSU und JU Leuchtenberg als Kandidaten für die Wahl zum Kreistag im März 2020 ins Rennen. Beide Kandidaten wurden einstimmig vom Vorstandschaft der CSU und JU Ortsverbände bestimmt. Kappl wird auf Listenvorschag 1 bei der CSU auftauchen. Härtl sitzt im Boot der Jungen Liste, mit der erstmals der Kreisverband der Jungen Union als eigene Liste antritt.

Die beiden Vorsitzenden Rainer Schmeidl (CSU) und Johannes Kammerer (JU) sprechen von sehr guten Kandidaten für den Neustädter Kreistag, die Leuchtenberg gut vertreten würden. Kappl ist seit 2014 Bürgermeister der Gemeinde. Der 49-jährige Berufssoldat könnte so seinen Erfahrungsschatz mit in die vielfältigen Aufgaben des Landkreises einbringen. "Seine gute Kooperationsfähigkeit ist hier ganz klar ein Vorteil für die Politik auf Kreisebene", sagt Schmeidl. Härtl sei als Geschäftsführer des Maschinenrings Neustadt/Weiden mehr als geeignet, auch in der Landkreispolitik seine Meinung und Ideen wirken zu lassen. Demnach würden sein umfangreiches Wissen in der Kommunalpolitik, die Kenntnis des gesamten Landkreises und auch vieler Probleme den 34-jährigen Leuchtenberger auszeichnen. Er ist für die JU auf dem Vorschlag der Jungen Liste des JU-Kreisverbandes platziert.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.