02.09.2021 - 11:41 Uhr
Lochau bei PullenreuthOberpfalz

"Florian Lochau 14/1" erhält kirchlichen Segen

Die Feuerwehr Lochau hat im Jahr 2020 ein neues Fahrzeug erhalten. Nun wurde der Mannschaftstransportwagen gesegnet.

Die Feuerwehr Lochau ist stolz auf ihren neuen Mannschaftstransportwagen und auf die verdienten Mitglieder (von links): Bürgermeister Hubert Kraus, Kommandant Nico Spörl, Zweiter Kommandant Andreas Heining, die Geehrten Manuel Heining, Alexander Schlicht, Michaela Bayerl, Maximilian Hampel, Zweiter Vorsitzender Tobias Würstl, Vorsitzender Andreas Heining und Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther.
von Autor TWGProfil

In der Jahreshauptversammlung berichtete Vorsitzender Alexander Heining von einer Herausforderung für die Feuerwehr Lochau: 2020 habe die Neubeschaffung eines Mannschaftstransportwagens angestanden. Er bedankte sich bei den Hauptorganisatoren für die Planung und Beschaffung des neuen Fahrzeuges. Zweiter Kommandant Andreas Heining, Kommandant Nico Spörl, Zweiter Vorsitzender Tobias Würstl, Maximilian Hampel und Gerhard Krieg hätten den Vorsitzenden bei dem großen Vorhaben unterstützt. Bei jeder Zusammenkunft seien Ideen eingebracht und besprochen worden. Sein Dank galt auch Bürgermeister Hubert Kraus, den Gemeinderäten und Katrin Bayer von der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg.

Die "Laudatio" auf das neue Fahrzeug hielt Kommandant Nico Spörl. Demnach hatte das lange Warten der Feuerwehr Lochau am 23. Dezember 2020 ein Ende, der neue Mannschaftstransportwagen durfte in Empfang genommen werden. Bereits 2019 sei ein Brief an den Bürgermeister übergeben worden mit dem Antrag, den Feuerwehrverein bei der Anschaffung zu unterstützen. Eine Gruppe aus sechs Personen habe mit der Planung und der Einholung von Angeboten begonnen. Doch dieses Vorhaben sei coronabedingt erschwert gewesen. Den Zuschlag für den Kauf habe schließlich die Firma Lampe in Norddeutschland, die auf der Basis von Leasingrückläufern Feuerwehrfahrzeuge aufbaut, erhalten. Nach weiteren Besprechungen mit der Gemeinde sei der Kauf einstimmig beschlossen worden. Dann erst habe die detaillierte Planung begonnen. Mehrere Sitzungen, E-Mails und Telefonate seien notwendig gewesen. Am 23. Dezember seien Andreas Heining und Tobias Würstl Richtung Norddeutschland gestartet und hätten den neuen Wagen "nach Hause" gebracht.

Es handelt sich dabei um einen VW T6 mit langem Radstand. Das Fahrzeug besitzt einen 150 PS starken Dieselmotor und Allrad. Außerdem wurden eine Anhängerkupplung und eine Rückfahrkamera nachgerüstet. Der Bus verfügt über neun Sitzplätze, im Kofferraum wurde ein Regal aus Aluprofilen eingebaut. In den Regalen befinden sich neben den Utensilien zur Verkehrsabsicherung drei Schlauchtragekörbe, ein Schaumlöscher und der Rosenbauer Beleuchtungssatz. Der Kaufpreis betrug 38.500 Euro, davon musste die Feuerwehr Lochau 10.000 Euro beisteuern. Die Firma MediTec hat den Brandschützern einen neuen Rettungsrucksack gespendet, der den alten Erste-Hilfe-Kasten ersetzt. Das Fahrzeug wurde bereits am 24. Dezember beladen und konnte somit an Weihnachten in Dienst gestellt werden. Der Mannschaftstransportwagen trägt den Funknamen "Florian Lochau 14/1". Nico Spörl dankte allen, die an der Anschaffung des neuen Fahrzeuges beteiligt waren. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung erteilte Pfarrer Josef Waleszczuk im kleinen Kreis der Ehrengäste dem Mannschaftstransportwagen den kirchlichen Segen.

Ende Dezember 2020 holten zwei Feuerwehrler das Auto

Lochau bei Pullenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.