02.01.2019 - 14:11 Uhr
Lochau bei PullenreuthOberpfalz

Zum Wohle der Musik

Chorgemeinschaft Pullenreuth/Lochau ehrt verdiente Sänger für ihr Engagemant.

Die Sänger mit Chorleiter Alexander Hecht mit ihren Vorträgen.
von Autor GMAProfil

Die Sänger mit Frauen trafen sich in der Bergschänke um bei Gesang, Weihnachtsgeschichte und Essen ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Die Sänger begannen mit dem Chorsätzen „Heiliges Licht von Bethlehem“, dem „Andachtsjodler“ und „Senora Dona Maria“. Der Sänger Siegfried Linhard verstand es mundgerecht die Weihnachtsgeschichte „Annis Verwechslung mit’n Schdiggl Greichads und dem Gebetsbaichl im Handtaaschl beim Kirchgang“zu erzählen. Vorsitzender Thomas Wegmann gab einen kurzen Jahresrückblick für ein erfolgreiches Sängerjahr mit Chorleiter Alexander Hecht, welchen dieser sich anschloss und allen Sängern für ihr Engagemant im vergangenen Jahr dankte. Hecht lobte im Besonderen Thomas und Kerstin Wegmann sowie den Ehrenvorsitzenden für die Vorbereitung und Durchführung des heurigen Weinfestes in deren Festhalle. Geehrt wurden mit einem Geschenk für ihre Arbeit zum Wohl des Vereins schließlich der Chorleiter, seine Stellvertreter Lothar Scharf und Bernd Maskos. Michael Braun für die Reinigung des Sängerraumes, Alfons Wegmann junior für 18 Jahre Chronist, Siegfried Linhard für die Digalisierung der Noten und Vereinsfotos, Konrad Philbert für die Besorgung von Essen zum Weinfest und geselligen Anlässen. Nach dem offiziellen Teil gab es ein Essen mit späteren Punsch und Christstollen. Weiterhin wurde der Wunsch geäußert, dass sich das Vereinsleben im neuen Jahr mit neuen Sängern fortsetzt. Mit dem Lied „Weihnacht im Waldkirchlein“ endete die harmonisch verlaufene Feierstunde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.