03.01.2021 - 15:09 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauOberpfalz

Erneuter Wunsch nach Straßenlaterne in Luhe

Zwischen dem Ortsschild "Luhe" (links) und dem Kreisverkehr (im Hintergrund) sollte nach dem Wunsch von Ehrenbürger Albert Gewargis eine Straßenbeleuchtung errichtet werden, um die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu verbessern.
von Walter BeyerleinProfil

In der Leuchtenberger Straße zwischen dem Kreisverkehr und dem Ortschild Luhe sollte nach dem Wunsch von Ehrenbürger Albert Gewargis eine Straßenbeleuchtung installiert werden. Den Antrag unterstützt Marktrat Karl-Heinz Preißer, auch in seiner Eigenschaft als Vertreter des Gewerbekreises Luhe-Wildenau.

Bürgermeister Sebastian Hartl hat Gewargis für den Vorschlag gedankt und zugleich auch für die Bereitschaft, sich an den Kosten zu beteiligen. Gleichzeitig wies Hartl in einem Schreiben darauf hin, dass als nächster Schritt zuerst ein Kostenangebot eingeholt wird. Ebenso muss das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach als Baulastträger beteiligt werden. Der Bürgermeister sicherte zu, den Antrag im Marktrat zu behandeln.

Im Gespräch erinnerte Hartl daran, dass die Errichtung dieser Straßenbeleuchtung in der letzten Sitzung des vorherigen Marktrats noch unter Führung von Bürgermeister Preißer mehrheitlich abgelehnt worden sei. Das Gremium wollte die Laterne nur in Verbindung mit einem Gehweg installieren.

Gewargis bittet in seinem, von Ehefrau Isolde unterzeichneten Schreiben, auch um die Verlegung des Ortsschildes „Luhe“ in Richtung Kreisverkehr. Mit der Aufstellung der Straßenleuchte erwarten sich die Antragsteller Verbesserungen für die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.