07.04.2019 - 13:27 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauOberpfalz

Trio führt Mädchengruppe an

Die Mädchengruppe der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) hat einen neuen Vorstand und Kolping ehrt Mitglieder. Die gemeinsame Versammlung ist im Pfarrheim Sankt Martin.

Jessica Bäumler (Zweite von rechts) gibt ihren Vorsitz in der Mädchengruppe ab. Neue Vorsitzender sind Annika und Kerstin Paulus (Sechste und Fünfte von rechts). Mit auf dem Foto die neuen Mitglieder der Mädchengruppe und der Kolpingfamilie.
von Redaktion ONETZProfil

Kolping-Vorsitzender Jonas Bäumler fasste das abgelaufene Vereinsjahr kurz zusammen und zog ein positives Resümee über die Veranstaltungen. Seine Schwester Jessica Bäumler schloss sich für die Mädchengruppe seinen Worten an. Beide dankten Pfarrer Arnold Pirner und Pfarrgemeinderatssprecherin Ulrike Duschner für die gute Zusammenarbeit.

Schriftführer Johannes Kiener ging detailliert auf das Vereinsgeschehen ein. Die Aktivitäten reichten von Wanderungen über Faschingsveranstaltungen bis zur Kirwa. Jugendgottesdienst und Maiandacht wurden gemeinsam abgehalten. Den Kassenbericht für Teresa Krämer erstattete Peter Hentschel, der die Finanzen auch geprüft hatte. Pfarrer Pirner dankte den Jugendlichen für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Er nannte den Blumenteppich an Fronleichnam und das Pfarrfest. Für Anliegen hätte er stets ein offenes Ohr.

Neuwahlen standen bei der Mädchengruppe der KLJB auf dem Programm. Nach vier Jahren gab Jessica Bäumler die Führung ab. Die Vorsitzenden sind nun Annika Paulus, Kerstin Paulus und Anja Hopf. Schriftführerin ist Luisa Schwab, Kassiererin Alina Kreuzer.

Neu aufgenommen wurden Estefania Liesenfeld, Sina Frimberger, Samira Banou und Franziska Schwandner. Zu Kolping gesellten sich neu hinzu: Jakob Fütterer, Jonas Krämer, Michael Wildbrett, Enrico Kellner und Aron Frimberger.

Altkolping-Vorsitzender Johannes Käs ehrte Josef Kick und Peter Stangl für 40 Jahre Zugehörigkeit und Dominik Lindner für 25 Jahre. Luhe. (mh) Die Mädchengruppe der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) hat eine neue Vorstandschaft. Die Kolpingfamilie ehrte Mitglieder für ihre Treue. In der gemeinsamen Versammlung im Pfarrheim Sankt Martin konnten in beide Gruppen neue Mitglieder aufgenommen werde.

Kolping-Vorsitzender Jonas Bäumler fasste das abgelaufene Vereinsjahr kurz zusammen und zog ein positives Resümee über die Veranstaltungen. Seine Schwester Jessica Bäumler schloss sich für die Mädchengruppe seinen Worten an. Beide dankten Pfarrer Arnold Pirner und Pfarrgemeinderatssprecherin Ulrike Duschner für die gute Zusammenarbeit.

Schriftführer Johannes Kiener ging detailliert auf das Vereinsgeschehen ein. Die Aktivitäten reichten von Wanderungen über Faschingsveranstaltungen bis zur Kirwa. Jugendgottesdienst und Maiandacht wurden gemeinsam abgehalten. Den Kassenbericht für Teresa Krämer erstattete Peter Hentschel, der die Finanzen auch geprüft hatte. Pfarrer Pirner dankte den Jugendlichen für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Er nannte den Blumenteppich an Fronleichnam und das Pfarrfest. Für Anliegen hätte er stets ein offenes Ohr.

Neuwahlen standen bei der Mädchengruppe der KLJB auf dem Programm. Nach vier Jahren gab Jessica Bäumler die Führung ab. Die Vorsitzenden sind nun Annika Paulus, Kerstin Paulus und Anja Hopf. Schriftführerin ist Luisa Schwab, Kassiererin Alina Kreuzer.

Neu aufgenommen wurden Estefania Liesenfeld, Sina Frimberger, Samira Banou und Franziska Schwandner. Zu Kolping gesellten sich neu hinzu: Jakob Fütterer, Jonas Krämer, Michael Wildbrett, Enrico Kellner und Aron Frimberger.

Altkolping-Vorsitzender Johannes Käs ehrte Josef Kick und Peter Stangl für 40 Jahre Zugehörigkeit und Dominik Lindner für 25 Jahre.

Josef Kick (Dritter von links) wurde für 40Jahre in der Kolpingfamilie geehrt, ebenso Peter Stangl (Dritter von rechts). Es gratulieren (von rechts) Vorsitzender Jonas Bäumler und Pfarrer Arnold.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.