30.12.2018 - 14:53 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Erste Frau erhält Feuerwehr-Ehrenzeichen

Anke Scheidler-Argauer leistet seit 25 Jahren aktiven Feuerwehrdienst. Das lohnt sich.

Die Feuerwehr Oberwildenau verleiht Ehrenzeichen.
von Autor ASTProfil

Als erste Frau im Markt Luhe-Wildenau erhielt die Oberwildenauerin kürzlich das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen. Ebenfalls für 25 Jahre wurden Daniel Müller (Luhe) und für 40 Jahre Harald Seiffert (Oberwildenau) von Landrat Andreas Meier ausgezeichnet. Landrat Meier, der die Ehrung im Namen des bayerischen Innenministers vornahm, stellte die Bedeutung des Feuerwehrdienstes als „besonderes Ehrenamt“ heraus. „Wenn jemand 25 oder gar 40 Jahre lang einen großen Teil seiner Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellt, ist das unbezahlbar“ lobte Meier. Gemeinsam mit Kreisbrandrat Marco Saller, Kreisbrandinspektor Martin List und Kreisbrandmeister Sebastian Hartl überreichte er Ehrenzeichen, Urkunde und Geschenke an die Floriansjünger der Feuerwehren Oberwildenau und Luhe.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer gratulierte seitens der Marktgemeinde und dankte ebenfalls für den nicht immer einfachen Dienst. Kreisbrandrat Saller sprach neben Lob für die Jubilare auch mahnende Worte aus. Er kritisierte das unmögliche Verhalten von Menschen gegenüber Einsatzkräften. "Es kann nicht sein, dass ehrenamtliche Helfer bei Einsätzen immer häufiger behindert, beschimpft oder sogar angegriffen werden". Er forderte die Politik auf, hier gegenzusteuern und die Ehrenamtlichen besser zu schützen.

Sebastian Hartl dankte auch im Namen seiner Kommandantenkollegen den Partnern der Jubilare für das entgegengebrachte Verständnis und überreichte Blumen. Bei einem gemeinsamen Essen im Unterrichtsraum klang der Abend aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.