11.10.2021 - 11:05 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Hebwerk in Luhe für 130.000 Euro saniert

Mit diesen "Schneckenpumpen" wird das gesamte Abwasser des MarktesLuhe um mehrere Meter hochgepumpt, um dann im freien Gefälle der Kläranlage Luhe zugeführt zu werden.
von Walter BeyerleinProfil

Der Markt Luhe-Wildenau investiert in seine Abwassertechnik. Im Mittelpunkt steht dabei aktuell das Hebewerk in der Kirchenstraße in Luhe, in dem das gesamte Abwasser des Marktes noch einmal um mehrere Meter angehoben wird, bevor es im Freispiegel, gleich dem freien Gefälle, in die Kläranlage fließt. Die Technik des Hebewerks ist mittlerweile veraltet, so dass umfangreiche Sanierungsmaßnahmen notwendig werden. Zwei der insgesamt vier Schnecken wurden demontiert und durch neue, leistungsfähigere Rohrschnecken ersetzt. In diesem Zusammenhang wurden auch die Betonwände neu beschichtet und ein Bypass erstellt. Zugleich wird in die Sicherheitseinrichtungen investiert, neue Leitern und eine Absturzsicherung dienen dem sicheren Abstieg der Bauhofarbeitern in den Schacht. Das Hebwerk musste während der Sanierung außer Betrieb genommen werden, das Abwasser wurde deshalb mit einer externen Pumpe weitergefördert. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 130.000 Euro, wie Bauhofleiter Stephan Gloßner vor Ort erklärte. Die beauftragten Firmen erhielten tatkräftige Unterstützung vom Bauhof-Team. „Als nächste größere Maßnahmen im Bereich der Abwassertechnik stehen Kanalsanierungen in Luhe und Oberwildenau sowie das Großprojekt Sanierung der Kläranlage auf dem Investitionsplan“, ergänzte Bürgermeister Sebastian Hartl.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.