06.08.2021 - 10:49 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Im Meisthof bronzene Christusfigur gestohlen

Die leere Granitsäule. Diebe haben die bronzene Christusfigur in Meisthof mitgehen lassen
von Redaktion ONETZProfil

Es gibt Menschen, denen ist wohl wahrsten Sinne des Wortes nichts heilig. An der Einfahrt in die kleine Ortschaft Meisthof, Gemeinde Luhe-Wildenau, steht schon seit 1996 ein Dorfkreuz. Die Familie Alfred Irlbacher hat das eigentliche Hofmarterl errichtet. Der mächtige Granitsockel – er war eine Stallsäule von 1804 – trug eine bronzene Christusfigur, die nun seit Tagen fehlt. Einer Nachbarin war das aufgefallen. Sie dachte, die Figur würde wohl restauriert und fragte den Eigentümer. Der fiel aus allen Wolken, als er die leere Granitsäule sah. Unbekannte haben vermutlich mit einer Akku-Flex die Nägel an den Händen und Füßen des Christuskörpers durchtrennt und die Figur schlicht gestohlen. Erst vor wenigen Wochen war just an dieser Straße über Nacht ein großer Bagger abhanden gekommen.

Die Familie Irlbacher hat sich bereits um eine Ersatzfigur bemüht, diesmal aber in einer einfacheren Ausführung.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.