04.05.2020 - 09:26 Uhr
MantelOberpfalz

Bernhard Bogner stellt mit seinen Kindern eigenen Maibaum auf

Viele Menschen vermissten am vergangenen Wochenende die Maibaumfeste.

Bernhard Bogner stellt mit seinen Kindern Paul, Lukas und Elisa am 1. Mai einen zehn Meter hohen Maibaum auf.
von Eva SeifriedProfil

Bernhard Bogner aus Weiherhammer hat der Coronakrise getrotzt und seinen Kindern Paul (8), Lukas (5) und Elisa (2) einen eigenen Maibaum beschert, nicht zuletzt, um die Kleinen zu beschäftigen. Landwirt Friedrich Janner aus Mantel hatte den Bogners erlaubt, einen Baum in seinem Wald abzusägen.

Die Kinder saßen beim Transport mit dem Traktor auf dem Stamm. In der Werkstatt des Opas wurden am Donnerstag die Zunftzeichen auf Bretter geschraubt. Im konkreten Fall waren es die Wappen von Weiherhammer, Mantel, Bayern und ein Regenbogen als Mutmacher sowie ein Dankesschild für den Baumspender.

Am frühen Nachmittag des 1. Mai wurde dann der zehn Meter hohe Baum wie es sich gehört mit Schwalben in die Höhe gehoben und die Zunftzeichen befestigt. Die Kinder waren sichtlich stolz auf ihren Maibaum. Auch in einigen Gärten in Mantel und Weiherhammer hat es private Maibäume und kleine Feste im Kreise der Familie gegeben.

Bernhard Bogner stellt mit seinen Kindern Paul, Lukas und Elisa am 1. Mai einen eigenen Maibaum auf. Die Kinder waren einige Tage beschäftigt und konnten die Einschränkungen durch die Coronakrise vergessen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.