03.08.2020 - 14:40 Uhr
MantelOberpfalz

Brautpaare schreiten in St. Moritz nun über Dunkelrot

Pfarrer Thomas Kohlhepp (links) und Harald Pusckschamel (rechts) waren sich mit den Vorstandsmitgliedern einig, dass ein Roter Läufer künftig den Mittelgang der Moritzkirche schmücken soll, Er soll noch über die Altarstufe bis zum dort liegenden Teppich gehen.
von Eva SeifriedProfil

Momentan läuft alles wegen der Coronakrise auf Sparflamme. Der Förderverein St. Moritz musste das Benefizkonzert mit Singing Witt absagen. Aber der Verein will nicht untätig sein. Von einiger Zeit trafen sich die Vorstandsmitglieder mit Vorsitzendem Harald Puckschamel und Pfarrer Thomas Kohlhepp in der St.-Moritz-Kirche. Puckschamel hatte vier Muster von Läufern für den Mittelgang aufgelegt. Es gab die Farben hellrot, kardinalsrot, hellbeige und hellbraun.

Nach einiger Diskussion erschienen die beigen und braunen Muster auf den beigen Steinplatten doch zu langweilig. Pfarrer Thomas Kohlhepp wies auch darauf hin dass es für die Brautpaare auch schöner sei, über einen roten Teppich zum Altar zu schreiten. Und so entschied sich der Vorstand einstimmig für den dunkelroten Teppich. Die Kosten werden 630 Euro betragen. Am Dachstuhl ist auch einiges zu machen, so der Vorsitzende, die Arbeit gehe nicht aus. Der Förderverein will auch den Wunsch von Pfarrer Kohlhepp verwirklichen und einen Aufgang zur Kanzel zu bauen, damit diese wieder begehbar ist. Am Patrozinium, dem Namenstag des heiligen Mauritius am 22. September, soll vor dem Gotteshaus eine Messe im Freien gefeiert werden. Bei Regen findet die Messe in der Pfarrkirche statt. Im Oktober ist wieder ein Ausflug zu einer Kirche beplant, im möglichen Rahmen können auch andere Interessenten mitfahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.