29.07.2021 - 09:22 Uhr
MantelOberpfalz

Nach Generationen von Kindern: Kindergärtnerin Anni Salavs geht in Ruhestand

Anni Salavs (mitte) feierte im Kinderhaus St. Elisabeth das 25-jährige Dienstjubiläum und wurde zugleich in den Ruhestand verabschiedet. Gute Wünsche gab es von Thomas Hofmann, Karl Hofmann und Harald Schumann (von rechts) sowie Kinderhausleiterin Doris Weigl, Pfarrer Thomas Kohlhepp und stellvertretender Leiterin Silke Sommer (von links).
von Eva SeifriedProfil

Kurz vor den Ferien feierte im Kinderhaus St. Elisabeth Anni Salavs ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum und gleichzeitig ihre Verabschiedung in den Ruhestand. Sie kam am 27. August 1996 als Erzieherin ins Kinderhaus und leitete von 1996 bis August 2009 die „gelbe Gruppe“ im Kindergarten. 2009 wurde dann die Kleinkindgruppe (Sonnengruppe) für Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren gegründet. Diese führte die Jubilarin zusammen mit Petra Axmann bis August 2015. Außerdem war Salavs stellvertretende Leiterin des Kinderhauses von 1997 bis August 2014.

Seit Beginn der Pandemie arbeitete sie als Unterstützung an der Rezeption. Außerdem ist Anni Salavs ausgebildete Ersthelferin und absolvierte die Weiterbildung als „Krippenpädagogin“. Pfarrer Thomas Kohlhepp wünschte ihr im Ruhestand ausreichend Zeit für Hobbys und vor allem weniger Stress. Als Stärkung für die nächste Zeit gab es einen Präsentkorb und Blumen. „Sie haben viele Kinder auf ihrem Weg begleitet“, so der Pfarrer. Die Jubilarin selbst erklärte, dass sie eigentlich nur ein Jahr bleiben wollte – nun waren es 25 Jahre. „Manchmal verbrachte ich mehr Zeit im Kinderhaus als zu Hause“, sagte sie schmunzelnd. Salavs möchte die Verbindung zum Kinderhaus und den Kolleginnen aufrecht erhalten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.