08.01.2019 - 09:59 Uhr
MantelOberpfalz

Gute Stimmung beim VfB

Der VfB Mantel blickt auf erfolgreiches Vereinsjahr zurück und dankt treuen Mitgliedern. Mit dritten Bürgermeister Richard Kammerer ehren die Ehrenamtsbeauftragter Peter Kraus und Richard Paulus zahlreiche VfB-Anhänger.

Ehrenamtsbeauftragter Peter Kraus (hinten, rechts), Vorsitzender Richard Paulus (hinten, links), dritter Bürgermeister Richard Kammerer (vorne, rechts) und Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger (hinten, links) gratulieren den Geehrten zu ihren Auszeichnungen und baten sie um weitere Treue zum Verein.
von Johann KneißlProfil

Udo Hackbarth, Johannes Wittmann, Stephan Oetzinger und Johann Traurig erhielten für 25-jährige Treue die Ehrennadel des VfB in Silber mit Urkunde. Johannes Melchner, Richard Schiffl, Hans-Jürgen Lorenz, Herbert Zenger und Wolfgang Garban sind ebenfalls ein Vierteljahrhundert dabei. Die Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft ging an Georg Schlehuber, für 60 Jahre an Oskar Gruber, Manfred Hartwig, Heinz Prölß und Hans Krauß. Auf 65 Jahre brachte es Edmund Schregelmann. Urkunden für 50, 60 und 70 Jahre Treue werden nachgereicht an Wilhelm Forster, Fritz Hofmann und Willi Koller.

Paulus erinnerte an die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Zoiglabend, Preisschafkopf und die Hans-Dorfner-Schule seien sehr gut besucht gewesen. Am Jugendturnier der E-, F- und G-Jugend haben 280 Kinder teilgenommen. Des Weiteren haben die Mitglieder Kleintore und Rasenmäher repariert und die LED-Flutlichtanlage fertiggestellt.

Thomas Bertelshofer stellte mit Bedauern fest, dass nach gutem Saisonbeginn eine Serie an Niederlagen die Anfangseuphorie gebremst habe. Er war aber voller Hoffnung, dass Trainingsfleiß und gute Stimmung in der Mannschaft wieder zum Erfolg führen werden.

Von den sportlichen Erfolgen von der G- bis zur A-Jugend mit Aufstiegen in die Kreisliga und Kreisklasse berichtete Daniel Brünnig. Die jungen Kicker waren nicht nur auf dem Sportplatz und in Hallenturnieren aktiv. Sie nahmen auch am Zeltlager in Georgenberg teil, fuhren nach Leipzig in den Zoo und machten beim Weihnachtsmarkt mit. Die älteren Jugendlichen waren mehrere Tage in Holland. Brünnig dankte Eltern, Betreuern und Trainern, die den Kindern und Jugendlichen im vergangenen Jahr so viel Freude bereitet hätten.

Die Wahl von Daniel Stubenvoll zum Jugendleiter wurde in der Versammlung bestätigt. Als Leiter der „Ü 50“ kam Franz Sperl dem Wunsch nach, dass im neuen Jahr weiterhin Spiele gegen andere Seniorenmannschaften ausgetragen werden. Es seien bereits zwölf Partien in der Planung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.