18.02.2021 - 10:12 Uhr
MantelOberpfalz

Krieger- Soldaten- und Reservistenkameradschaft Mantel hat neue Chronik erstellt

Norbert Herrmann (Zweiter von links) übergibt im Beisein von Udo Matysiak (links) und Karlheinz Kuschidlo (rechts) ein Exemplar der Chronik der KSRK an Bürgermeister Richard Kammerer.
von Johann KneißlProfil

Das Jubiläumsfest fiel wegen widriger Umstände aus. Aber die Chronik der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Mantel ist fertiggestellt und wird nun allen Interessierten zum Verkauf angeboten

Zum 140-jährigen Jubiläumsfest wollte die Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft (KSRK) Mantel eine Chronik als Festschrift anbieten. Weil es jedoch innerhalb des Vorstands einen Krankheitsfall gab, und aufgrund der widrigen Coronabedingungen, musste das geplante Fest vorerst auf Eis gelegt werden. Zumindest ist die Chronik fertig geworden.

Mit einem enormen Aufwand über mehrere Jahre hinweg hat die KSRK Mantel eine Chronik erstellt, die zurückreicht bis zu ihrer Gründung im Jahr 1879. Auf 212 Seiten wird in zwei Teilen anschaulich mit Texten und Bildern über Geschehnisse, Zielsetzungen und Festlichkeiten des Vereins vor und nach den beiden Weltkriegen berichtet. Ziel ist, eine Übersicht über das kulturelle Geschehen des Vereins über die Jahre darzustellen sowie die gesellschaftliche Stellung der KSRK im Markt aufzuzeigen.

Jahrelang wurden Bilder, Bücher und Gegenstände aus längst vergangener Zeit im Gasthaus „Zur Post“ aufbewahrt und erst nach und nach vom Gastwirt oder von Vereinsmitgliedern wiederentdeckt. In mühsamer Kleinarbeit hat der vormalige Vorstand Udo Matysiak Schriften von Urkunden und alten Dokumenten entschlüsselt, Gedenktafeln abfotografiert sowie Bilder und Zeugnisse aus dem Vereinsleben archiviert und in einer Chronik zusammengestellt.

Das gesammelte Material gibt im ersten Teil Aufschluss über den zeitlichen Ablauf bis zum Jahr 2005. Im zweiten Teil gewähren Udo Matysiak und Reinhold Deglmann Einblick in den Ablauf der Ereignisse bis zum Jahr 2019.

Bei der Übergabe durch den Vorsitzenden Norbert Herrmann machte Bürgermeister Richard Kammerer deutlich, dass der KSRK mit dieser Chronik ein vortreffliches Werk gelungen ist. „Man spürt förmlich, dass viel Herzblut bei der Schaffung bis zur Entstehung geflossen ist“, lobte der Bürgermeister die Autoren. Herrmann richtete seinen Dank an Landtagsabgeordneten Stephan Oetzinger und an das Rathaus für die Drucklegung der Chronik. Ebenso dankte er bei Kammerer und dem Gemeinderat für das zur Verfügung stellen eines Traditionsraumes im Gemeindehaus.

Es wurden 100 Exemplare fertiggestellt und bereits mehrere verkauft. Erhältlich ist das Werk „Geschichte der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft 1879 Mantel“ bei Karlheinz Kuschidlo für zehn Euro.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.