09.10.2018 - 13:58 Uhr
MantelOberpfalz

Mehrzweckhalle großes Kaufhaus

Gut erhaltene Kinderkleidung und Spielsachen sind beim Herbstbasar in Mantel gefragt. Klein und Groß wühlen sich durchs Angebot.

An den Wühltischen und auf der Bühne bei den Spielsachen sind Schnäppchenjäger zu finden.
von Eva SeifriedProfil

Über einen zufriedenstellenden Besuch freuten sich am Samstag die Eltern-Kind-Gruppen und die Freien Wähler, die zusammen in der Mehrzweckhalle den Herbstbasar auf die Beine gestellt hatten. Schon am Freitag waren zahlreiche Helfer beim Aufbau der Tische und Ständer und dann beim Sortieren der abgegebenen Kleidungsstücke gefragt. Die Organisatorinnen waren Claudia Bertelshofer, Gabi Paulus und Kerstin Janner.

„Das alles wäre nicht ohne die Hilfe von ehemaligen Mamas der Eltern-Kind-Gruppen oder gar Omas zu bewältigen", dankte Bertelshofer. Auch die Männer packten mit an, und viele Frauen lieferten Kuchen oder Torten ab. Angelika Janner versorgte am Freitag die Helfer mit Essen und Getränken.

Schon von 12 bis 13 Uhr am Samstag, als nur Schwangere in Ruhe einkaufen durften, war die Mehrzweckhalle gut frequentiert. Dann strömten auch die anderen Mütter, Väter oder Omas und Opas in die Halle. Schlange stehen hieß es dann an den Kassen. Neben der üblichen Kinderkleidung gab und Festtagsmode und auch Faschingskostüme - bestens erhalten zu tollen Preisen. Auch viele gepflegte Kinderwagen und Autositze fanden neue Besitzer, auch ein gut erhaltenes Reisebettchen war im Angebot.

Kleine Leseratten stöberten in den Bücherkisten vor der Bühne, auf der Bühne stand alles was das Kinderherz zum Spielen begehrt, angefangen von Playmobil, Lego, Puppenwagen, Spielsachen für Kleinkinder und Babys über Gesellschaftsspiele bis hin zu Puzzles. Zur Stärkung nach der Schnäppchenjagd stand ein Kuchenbüfett bereit sowie Kaffee und andere Getränke. Viele nahmen das Gebäck mit nach Hause.

Währenddessen ging für die Helfer die Arbeit weiter. Sie mussten alle nichtverkaufen Sachen in die Wannen oder Kartons mit den entsprechenden Nummern zurücksortieren und noch am gleichen Abend den Besitzern zurückgeben und das Geld für die verkaufte Ware ausbezahlen. Im Februar wird die Mehrzweckhalle wieder zum Kaufhaus.

Die Mütter begutachten die gebrauchte Kinderkleidung genau, bevor sie in die Einkaufstüten kommt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.