13.05.2019 - 13:03 Uhr
MantelOberpfalz

Papanini, ein sprechender Pinguin in der Schule

Unter der Aktion "Lesezeichen 2019" besucht Ute Krause die Grundschule zu einer Lesung. Die Berliner Autorin schreibt nicht nur Geschichten, sondern zeichnet die Figuren in ihren Büchern auch selbst.

Auch dank der Unterstützung der Volksbank-Raiffeisenbank und der Buchhandlung Eckhard Bodner kann die Autorenlesung mit Ute Krause stattfinden.
von Eva SeifriedProfil

Auf der Wunschliste der Dritt- und Viertklässler stand unter anderem die Geschichte "Papanini – Pinguin per Post". Mit Spannung verfolgten die Mädchen und Jungs die Geschichte von Emma, die überrascht ist, als eine alte und verbeulte Tiefkühltruhe geliefert wird, in der ein kleiner Pinguin sitzt. Der heißt Papanini und versteht die Sprache der Menschen. Da er auch sprechen kann, sind Ganoven hinter ihm her. Emma und der kleine Pinguin erleben aufregende Abenteuer. In den Emiraten hatte Ute Krause einen "Writers-Workshop" organisiert, erzählte sie den Schülern. Dabei seien ebenfalls spannende Geschichten entstanden.

Theodor Körner und Daniel Dörfler von der Volksbank-Raiffeisenbank Zweigstelle Mantel unterstützten die Aktion ebenso wie die Buchhandlung Eckhard Bodner aus Pressath. Rektorin Elisabeth Graßler freute sich für die Dritt- und Viertklässler, dass sie wieder mal eine Autorin persönlich kennen lernen.

Ute Krause liest aus der Geschichte von Papanini, dem sprechenden Pinguin.
Autorin Ute Krause zeichnet den Pinguin auf, den die Schüler später ausmalen dürfen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.