09.10.2018 - 14:04 Uhr
MantelOberpfalz

Rundfahrt durch den Truppenübungsplatz

In einem vollbesetzten Bus reisen Interessierte aus Mantel und Umgebung zur Besichtigung des Truppenübungsplatzes nach Grafenwöhr.

Stabsfeldwebel Norbert Prediger (Zweiter von rechts) hat die Fahrt in den Truppenübungsplatz organisiert. Stabsfeldwebel Christopher Dippel (rechts) zeigt die Sehenswürdigkeiten, darunter der Schwarze Berg, aus dem sich die Gruppe für ein Foto formiert.
von Johann KneißlProfil

Stabsfeldwebel Norbert Prediger hatte den Ausflug organisiert. Vor der Lagerrundfahrt gab es eine Führung durch das Kultur- und Militärmuseum in Grafenwöhr. Hier erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über die Geschichte der Stadt Grafenwöhr sowie über die Entstehung und Nutzung des Übungsplatzes. Außerdem nahm Elvis Presley, der einen Teil seiner militärischen Dienstzeit in Grafenwöhr verbracht hatte, viel Raum im Museum ein. Es folgte die Rundfahrt durch den einst königlich-bayerischen Übungsplatz. Seit 1945 ist dieser unter amerikanischer Verwaltung und wurde zum modernsten, militärischen Übungsareal in Europa ausgebaut. Stabsfeldwebel Christopher Dippel vom Deutschen Militärischen Vertreter erläuterte die militärische Nutzung des riesigen Naturschutzareals mit dem größten Rotwildbestand Europas.

Die Gruppe fuhr in vier Stunden viele Sehenswürdigkeiten des Übungsplatzes an. Darunter eine Schießbahn, auf der mit Infanteriewaffen scharf geschossen wird. Vom Bleidorn-Turm aus wird die Truppe für den scharfen Schuss ins Zielgebiet eingewiesen. Beeindruckt waren die Besucher von der Wolfskapelle und vom alten Friedhof der ehemaligen Ortschaft Haag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.