12.08.2020 - 10:38 Uhr
MantelOberpfalz

Weidener Radfahrerin verletzt sich bei Ausflug nach Mantel

Auf der Straße sitzend, das Fahrrad im Graben liegend: So findet eine Frau ihre Freundin, als sie sich wundert, wo diese bei der Radtour bleibt. Zunächst ist für die Polizei unklar, was geschehen ist. Ein Zeuge bringt aber Licht ins Dunkel.

Die Polizei wird zu einem Fahrradunfall bei Mantel gerufen.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Am Dienstagnachmittag unternahmen zwei junge Frauen aus Weiden eine Fahrradtour im Bereich Mantel. Als sie vom Kellerhaus in Richtung Rupprechtsreuth den Berg hinab gefahren waren, blieb eine der beiden zurück. Ihre Freundin fand sie schließlich auf der Straße sitzend. Das Fahrrad lag im Straßengraben. Zunächst war der Unfallhergang nicht nachvollziehbar, teilt die Polizei mit. Ein Zeuge, der das Geschehen von seinem Garten aus beobachtet hatte, konnte dann aber Licht ins Dunkel bringen. Nach seiner Schilderung kam die 24-Jährige plötzlich nach links auf die andere Straßenseite ab und stürzte anschließend. Sie zog sich nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen zu, der Rettungsdienst brachte sie aber trotzdem ins Weidener Klinikum. Die Radfahrerin trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Am Fahrrad entstand ein geringer Schaden.

In Luhe-Wildenau haben Akkus für E-Autos gebrannt

Luhe-Wildenau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.