Bauboom rund um Kastl

Es tut sich was an den Gebäuden sowie auf den Straßen und Wegen in und rund um Kastl. Bauthemen bestimmten die vergangene Marktratssitzung, in der Bürgermeister Stefan Braun umfangreich darüber berichtete.

Die Dorferneuerung in Pfaffenhofen hat begonnen, die Arbeiten beginnen oberhalb des Friedhofs, wo ein Regenrückhaltebecken und ein Wassereinlauf entstehen.
von Autor JPProfil

Der Umgriff und Garten des neuen Kastler Kindergartens ist fast fertig. Lediglich der Spezialbelag für die Bobbycar-Rennbahn wurde noch nicht eingebaut. Den Sand für die zahlreichen Sandspielplätze spendierte die Firma Trollius aus Lauterhofen. Die Brücken für die Verbindung Hohenburgerstraße/B 299 sind weitestgehend fertig; jetzt beginnt man mit den Kanalarbeiten in Richtung Hohenburgerstraße, erklärte Braun.

Gleichzeitig laufen Asphaltierungs- und Pflasterarbeiten rund um den neuen Kastler Kindergarten, was Straßensperrungen in Teilbereichen der Hohenburger Straße notwendig macht. Stefan Braun lobte ausdrücklich das Verständnis und die Geduld der Anwohner.

In Pfaffenhofen haben die Arbeiten für die Dorferneuerung begonnen. Derzeit verlagern sich diese in Richtung Friedhof, wo oberhalb ein Regenrückhaltebecken mit Wassereinlauf und die Kanalerneuerung begonnen wird. Danach ist mit einer Totalsperrung des Dorfplatzes zu rechnen. Die Behelfszufahrten zur B299 für die Anwohner sind geplant. Gleichzeitig mit der Dorferneuerung hat die Ammerthaler Baufirma auch den Ausbau der Straße von Pattershofen nach Brunn begonnen. Auch hier wurde die Straße gesperrt, da die Oberschicht bereits entfernt wurde.

Während der Bauphase gibt es für alle Radfahrer eine Umfahrung über St. Lampert, und für die Autofahrer die B 299 nach Lauterhofen/Brunn. Bei der Baumaßnahme handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Kastl und Lauterhofen, das vom Freistaat Bayern/Amt für ländliche Entwicklung gefördert wird.

Die Bauarbeiten an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Pattershofen und Brunn sind angelaufen; im Hintergrund links ist die Pumpstation der Wasserversorgung Pettenhofener Gruppe.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.