Coronakrise: Bücherei Kastl bietet Onleihe an

Wie viele andere Kultureinrichtungen ist auch die Gemeindebücherei angesichts der derzeitigen Coronakrise nicht von der Schließung ausgenommen. Aber sie hat eine Lösung gefunden, um die Kunden mit Lesefutter zu versorgen.

So funktioniert Lesen in der Coronakrise: über die Onleihe.
von Autor DÜProfil

Wie viele andere Kultureinrichtungen ist die Gemeindebücherei nicht von der Schließung ausgenommen. Bücher, Zeitschriften und Hörbücher können aber weiterhin auf elektronischen Weg ausgeliehen werden. Niemand müsse sich sorgen, seine entliehenen Medien nicht rechtzeitig zurückgeben zu können, heißt es in einer Pressemitteilung der Bücherei. Alle entliehenen Medien (Bücher, DVDs, Spiele oder Hörbücher) wurden bis Sonntag, 26. April, verlängert. In dieser Zeit fallen auch keine Gebühren für die Leser an, teilt die Einrichtung weiter mit.

Da momentan nichts entliehen werden könne, biete man allen Lesern unter www.leo-nord.de einen kostenfreien Zugriff auf zahlreiche E-Medien unter an. Einzige Bedingung dafür sei aktives Leserkonto bei der Gemeindebücherei Kastl.

In der Zeit der Schließung bietet das Büchereiteam auch einen befristeten Zugang für Nichtleser an. Wer an der Onleihe interessiert ist, könne sich melden und bekomme dann einen befristeten Leserausweis ausgestellt. Hinterher könne jeder entscheiden, ob er das Angebot der Ausleihe von E-Medien weiter nutzen möchte. Infos bekommen Interessierte per E-Mail an info[at]gemeindebuechereikastl[dot]de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.