Geschichte große Leidenschaft

Hermann Römer feiert seinen 80. Geburtstag.Er war 15 Jahre als Ortsheimatpfleger tätig.

Herr Bürgermeister Stefan Braun überbrachte Herrn Römer anlässlich seines 80. Geburtstages die besten Glückwünsche im Namen des Marktes Kastl und wünschte ihm noch viele glückliche und vor allem gesunde Jahre.
von Externer BeitragProfil

Geboren ist Hermann Römer im Sudetenland. 1945 kam er in seine neue Heimat Kastl. Von 1946 bis 1951 besuchte er dort die Volksschule, ehe er neun Jahre auf die Oberrealschule in Amberg und mit dem Abitur abschloss. Nach der Bundeswehr folgten die Studienzeit in Nürnberg und Regensburg sowie der Beginn seiner Lehrertätigkeit in Hohenfels 1965.

Im Jahr 1966 schloss Hermann Römer die Ehe mit seiner Frau Maria. Daraus gingen zwei Kinder hervor, eine Tochter und ein Sohn. Der Neubau des Wohnhauses erfolgte 1973. Ab 1975 war Römer Lehrer in Kastl und ab 1987 bis zur Pensionierung im Jahr 2003 auch als Konrektor tätig.

Wegen seiner großen Leidenschaft für Geschichte und insbesondere die Geschichten des Klosters und des Ortes Kastl und seiner Umgebung war Römer 15 Jahre lang als Ortsheimatpfleger für den Markt Kastl tätig. Er wurde für dieses verdienstvolle Wirken am 17. Mai 2017 mit der Verleihung der Bürgermedaille in Silber durch Bürgermeister Stefan Braun geehrt.

Hermann Römer war außerdem viele Jahre in Vereinen aktiv. Sei es als Notschützenmeister bei der Schützengesellschaft ab 1976, als Bühnenbildner für die Abende des Männergesangsvereins, die zehnjährige Leitung der Kolping-Theatergruppe oder die Mitwirkung an allen Schweppermannspielen, darunter sogar zweimal als Spielleiter.

Stets große Freude bereiten dem Jubilar das Zeichnen, Malen und Schnitzen sowie das Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener beruflicher Fertigkeiten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.