Hinweisbanner: In Kastl blitzt die Verkehrsüberwachung

Bürgermeister Stefan Braun stellt die neue Verkehrsüberwachung und das Hinweisbanner vor, das die Auto-, Motorrad und Lastwagenfahrer daran erinnert, vom Gas zu gehen.
von Autor JPProfil

ZV-KVS, so lautet die komplizierte Abkürzung für den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz mit Sitz in Amberg. Darin sind rund 90 Städte und Gemeinden, darunter jetzt auch Kastl, zusammengeschlossen.

Wie Bürgermeister Stefan Braun ausführt, will die Marktgemeinde mit einer verstärkten Verkehrsüberwachung erreichen, dass die Auto-, Motorrad- und Lastwagenfahrer vom Gas gehen. Geschwindigkeitsbrennpunkte sollen entschärft werden. "Regelmäßige Kontrollen im Straßenverkehr schützen vor Unfällen und Raserei", sagt der Bürgermeister.

Nach Angaben von Stefan Braun müssen die Verkehrsteilnehmer in Kastl verstärkt mit Blitzern rechnen, vor allem entlang der B 299 von Kastl bis St. Lampert und in Utzenhofen entlang der Staatsstraße. Aber auch die Klosterbergstraße wird überwacht.

Um die Verkehrsteilnehmer auf die Überwachungssituation und auf den Schutz der Kinder, die sich im Straßenverkehr bewegen, hinzuweisen, wurden im Gemeindebereich große Banner aufgestellt, so in Pfaffenhofen, Kastl und Utzenhofen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.