In Kastler Klosterburg fließt mehr Geld

Mit dem Ausbau der Kastler Klosterburg zur Polizeifachschule kann es vorwärts gehen, da der Bayerische Landtag weitere Mittel freigegeben hat. Aber auch an zwei Brücken wird weiter gearbeitet.

Das so genannte Pfistermühlbrückerl - die Jahrhunderte alte Bogenbrücke über den Mühlbach - wird derzeit gepflastert und soll Anfang August fertig sein.
von Autor JPProfil

Die Bauarbeiten der Verbindung Hohenburgerstraße zur B 299, die sogenannte Pfistermühlverbindung, schreiten voran. Derzeit wird das Pfistermühlbrückerl über den Mühlenbach gepflastert und soll bis Anfang August fertig sein. Bei der anschließenden Brücke über die Lauterach sind die Betonfertigteile eingepasst worden, nachdem die Auflager mit Betonpfeilern im morastigen Untergrund befestigt wurden.

Anschließend gab Bürgermeister Stefan Braun erfreut bekannt, dass die Mehrkosten für den Ausbau der Kastler Klosterburg in eine Polizeifachschule vom Bayerischen Landtag genehmigt wurden. Die alte Bausubstanz sei viel mehr kaputt als angenommen, das treibe die Kosten in die Höhe.

In der Gemeinderatssitzung wurde weiterhin ein Antrag über eine Pferde- und Rinderstallung mit Aufenthaltsräumen von der Familie Lutter in der Utzenhofener Straße gestellt, der, wenn ausreichend Wasser und Löschwasser zur Verfügung steht, was nachzuweisen ist, genehmigt wurde. Außerdem sind jetzt alle rechtlichen Genehmigungen für den sogenannten Pfadfinderpark Mennersberg eingeholt. Nun wurde die Bausatzung mit Bebauungsplan erlassen, es kann also losgehen.

Danach war der Markt Kastl als Träger öffentlicher Belange für Baumaßnahmen in den umliegenden Gemeinden gefragt. Genehmigt wurde im Markt Lauterhofen: Bebauungsplan Biogasanlage Lauterhofen II- West, Hohe Birke an der AS Alfeld-Lauterhofen; Gemeinde Ursensollen: Solarpark Eigentshofen; Baugebiet Hoher Rain - Fichtenheide. Stadt Velburg: Flächennutzungsplan Stadt Velburg und Gewerbegebiet Lengenfeld Ost.

Ferner wurde die Wasserabgabensatzung des Marktes Kastl geändert. Ab jetzt ist der Einbau von elektronischen Wasserzählern möglich, der die Arbeit des Wasserablesens erheblich erleichtert, wie es in der Sitzung hieß.

In der letzten nichtöffentlichen Sitzung wurden folgende Beschlüsse gefasst: die Planungen für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraßen Dettnach-Drahberg und Kastl-Utzenhofen wurden an das Planungsbüro Renner und Hartmann, Amberg, für rund 100 000 Euro vergeben. In Kastl wird ein Auszubildender für den Beruf des Bademeisters für die Bädergemeinschaft eingestellt.

Die Kanal- und Hydrantenschächte in der Gemeinde wurden von einer Spezialfirma gehoben und saniert. Außerdem wurde mitgeteilt, dass am 27. Juni der Innenausbau des neuen Kastler Kindergartens abgeschlossen und die Schlussabnahme erstellt wurde. Der Schlüssel wurde der Kirchenverwaltung übergeben. Die Außenanlagen werden derzeit erstellt. Die Planungsunterlagen für die Generalsanierung der Volksschule Kastl sind fertig und werden europaweit bekanntgemacht.

Während der Bauphase der Dorferneuerung Pfaffenhofen gibt es zwei Behelfszufahrten zur B 299; außerdem sollen die Bauarbeiten und die Kirwa in Pfaffenhofen unter einen Hut gebracht werden, erfuhren die Räte.

Die Spannbetonteile der Brücke über die Lauterach sind eingepasst. Nun kann betoniert werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.