Markt Kastl bindet sich an Bayernwerk

Kommune und Energieerzeuger unterzeichnen Kooperationsvertrag für die nächsten 20 Jahre. In der Marktgemeinde wird mehr Strom eingespeist, als verbraucht wird.

Bürgermeister Stefan Braun (links unten) mit André Zorger, Leiter Kommunen und Kooperationen Ostbayern des Bayernwerks (rechts unten), sowie Markus Windisch (links oben) und Jürgen Hauer (rechts oben) vom Bayernwerk- Kundencenter Parsberg bei der Unterzeichnung des Konzessionsvertrages
von Externer BeitragProfil

Jetzt ist es amtlich: Die Bayernwerk Netz GmbH wird in Kastl die nächsten 20 Jahre die Stromnetze betreiben. Bürgermeister Stefan Braun, André Zorger, Leiter Kommunen und Kooperationen Ostbayern des Bayernwerks, Kommunalbetreuer Markus Windisch und Jürgen Hauer (Bayernwerk Kundencenter Parsberg) unterzeichneten den Konzessionsvertrag.

Braun sagte zur Entscheidung: "Das Bayernwerk hat das schlüssigste Konzept für eine zukunftsweisende langfristig sichere Versorgung vorgelegt und aufgezeigt, wie es die Energiewende in unserem Markt konkret voranbringt." Das habe den Marktrat überzeugt.

In der bisherigen Zusammenarbeit habe man das Bayernwerk als kompetenten, fairen und zuverlässigen Partner kennengelernt, heißt es in einer Pressemitteilung. Kastl gehört zum Bayernwerk-Kundencenter Parsberg. Zum Netz der rund 2500 Einwohner zählenden Kommune mit 39 Ortsteilen gehören 44 Trafostationen, ein Mittel- und Niederspannungs-Stromnetz von über 46 Kilometern und knapp 940 Hausanschlüsse. Der jährliche Verbrauch liegt bei 5,6 Millionen Kilowattstunden. Mit fortschreitender Energiewende nimmt die Anzahl dezentraler Anlagen, die aus erneuerbaren Energien (EE) Strom erzeugen, zu. Dadurch steigen die Anforderungen an Netzmanagement und -ausbau, um die Versorgung stets stabil zu halten. "Wir verfügen über viel Know-how, auch was den Einsatz innovativer Techniken zur Netzstabilisierung betrifft", erklärte Zorger. 238 EE-Erzeugungsanlagen befinden sich im Netzgebiet Kastl mit einer Einspeiseleistung von knapp neun Millionen Kilowattstunden. Somit werden hier jährlich 37,8 Prozent mehr Strom durch EE gewonnen als verbraucht wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.