Marktgemeinderat Kastl erfreut: Marode Straße zwischen Kastl und Utzenhofen wird ausgebaut

Endlich wird die marode Straße zwischen Kastl und Utzenhofen ausgebaut. Darüber freut sich der Marktgemeinderat Kastl. Baubeginn ist in den kommenden Wochen. Die Kastler Vereine kommen in den Genuss von Zuschüssen der Gemeinde.

Die marode Straße zwischen Kastl und Utzenhofen wird ausgebaut. Die Arbeiten starten in den kommenden Wochen an der Kirche in Utzenhofen.
von Autor JPProfil

In seiner letzten vor der Sommerpause, die in der Kastler Schulturnhalle stattfand, beschloss der Marktrat Kastl den endgültigen Baubauungsplan für den Solarpark in Oberfeld. Da die Solarmodule wegen der Blendwirkung in Nord-Ost- beziehungsweise Süd-West-Richtung gedreht werden, stand einer Genehmigung nichts mehr im Weg.

Dem Gremium lagen zahlreiche Bauanträge vor. In Utzenhofen werden drei Einfamilienhäuser und in Paffenhofen ein Haus gebaut, in Mühlhausen und in Dettnach je eine Lagerhalle errichtet. Im Bescheid zur Stabilisierungshilfe ist niedergelegt, dass die Gemeinde ihre Gebühren regelmäßig überprüft und gegebenenfalls erhöht. Aus diesem Grund werden die Verwaltungsgebühren für Amtshandlungen der Gemeinde angehoben. Auch die Friedhofsgebühren müssen erhöht werden. Betroffen sind Einzel-, Doppel- und Kindergräber, aber auch Urneneinzel-, -doppel- und -reihengrab sowie die Urnenstelen.

Eine gute Nachricht für die Vereine in der Gemeinde: Gemäß der Vereinsfördersatzung erhalten der TuS Kastl 2856 Euro Jugend- und Investitionsförderung, die DJK Utzenhofen 1180 Euro, der Trachtenverein 470 Euro, die Schützengesellschaft 518 Euro, die Feuerwehr Kastl 110 Euro, die Feuerwehr Utzenhofen 302 Euro und die KLJB Utzenhofen 172 Euro.

Diskutiert wurde der neue Fassadenanstrich für die Klosterburg, die Polizeifachhochschule wird. Die Räte einigten sich auf die Farbe Ockergelb mit weißen Faschen, so wie das Aussehen vor 1994 war und wie der Pfarrhof heute noch ist.

Erfreut gab Bürgermeister Stefan Braun bekannt, dass die Baumaßnahmen im Zuge der Dorferneuerung Pfaffenhofen abgeschlossen und abgenommen sind. Damit ist auch die Bushaltestelle in Pfaffenhofen als letzte von insgesamt fünf Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Ebenso ist die Verbindung von Hohenburgerstraße, Pfistermühlbrückerl, neue Lauterachbrücke und B 299 fertiggestellt und abgenommen.

Farbe für Fassade der Klosterburg diskutiert

Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach

Erfreut nahmen die Räte die Information vom Bürgermeister Stefan Braun auf, dass die Firma Schulz im August und September mit dem Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Kastl und Utzenhofen beginnt, die teilweise sehr marode ist. Der erste Bauabschnitt beginnt in Utzenhofen und endet an der Abzweigung nach Umelsdorf, das Teilstück ist dann nur noch für die Anlieger frei. Dann müssen die Bewohner des Tals entweder über Mühlhausen oder über Umelsdorf nach Kastl fahren.

Außerdem läuft derzeit die Ausschreibung für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Dettnach und Drahberg, der 2021 beginnen soll. Abschließend ermahnte der Bürgermeister alle Bewohner der Marktgemeinde, ihre Büsche und Bäume ordentlich zurückzuschneiden, "da bei zu geringem Lichtraum die Müllabfuhr nicht mehr durchkommt und die Tonnen stehen lässt".

Bis zur Abzweigung nach Umelsdorf (rechter unterer Bildrand) wird die Straße zwischen Kastl und Utzenhofen im ersten Bauabschnitt gesperrt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.