25.11.2018 - 18:36 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

"Adventszauber" mit Feuer und Eis

Der Weihnachtsmarkt im Stadtpark hat sich bewährt. Mit vielen Angeboten will sich Organisator Martin Fuhrmann 2018 noch übertreffen. Mit dabei sind echte Rentiere.

Organisator Martin Fuhrmann, Claudia Hiergeist und Kerstin Brunner von der Stadtverwaltung sowie Oberbürgermeister Oliver Weigel (von links) laden zum Marktredwitzer Weihnachtsmarkt ein.
von FPHSProfil

Der "Marktredwitzer Adventszauber", der am 29. November beginnt, rückt in diesem Jahr auch optisch besser ins Bild. Nach dem Abriss der alten Gebäude am Stadtpark ist der Blick nun frei auf den Markt im Park. Zusätzlich zu einem umfangreichen Programm und Angebot gibt es diesmal einen weiteren Anziehungspunkt: Die Eislaufbahn wird beim Weihnachtsmarkt angelegt – frostige Temperaturen vorausgesetzt.

Bei einem Pressegespräch im Historischen Rathaus haben Oberbürgermeister Oliver Weigel, der Organisator Martin Fuhrmann und Kerstin Brunner sowie Claudia Hiergeist von der Stadtverwaltung einen Überblick über das Programm des „Marktredwitzer Adventszauber 2018“ gegeben. Längst hat der Weihnachtsmarkt, der viele Jahre beengt im Markt angesiedelt war, im Stadtpark einen Platz gefunden, der sich bewährt hat.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt, der jeweils von Donnerstag bis Sonntag stattfindet, am 29. November. Die Öffnungszeiten sind donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags sowie samstags und sonntags von 13 bis 21 Uhr. Bei gutem Besuch aber, meint der Veranstalter, könne er auch länger offen sein.

Geboten wird einiges: Neben verschiedenen Speisen, Glühwein, Tee, heißer Schokolade und Naschereien gibt es täglich ein attraktives Programm. Nach der feierlichen Eröffnung am Donnerstag, 29. November, um 17 Uhr sorgen ab 18 Uhr dann die "Skyscrapers" für Adventsstimmung. Am 30. November spielt die Band "Rememory" unplugged sanfte Balladen und rockige Songs.

Am Samstag, 1. Dezember, präsentiert die Marktredwitzer Feuerwehr ihr neues Fahrzeug auf dem Weihnachtsmarkt, die Jugendfeuerwehr verkauft dazu Plätzchen. Ab 18 Uhr spielt der Zithersolist Gerhard Wunderlich weihnachtliche Weisen. Am Sonntag ab 18 Uhr singt Andrea Marie Weihnachtslieder.

Das zweite Adventswochenende eröffnet am 6. Dezember ein Nikolausbesuch. Ab 18 Uhr bieten "Henry und Lucy" Pianomusik und Gesang. Am 8. Dezember kommen „Blitzi und seine Freunde“, zwei echte Rentiere in den Stadtpark. Wer möchte, kann sich mit den Tieren fotografieren lassen. Ab 18 Uhr sorgen dazu die "Scheinheiligen" für gute Laune. Am 9. Dezember singt wieder Andrea Marie.

Das dritte Adventswochenende beginnt am 13. Dezember mit einer Info über Bücher- und Weihnachtsgeschenke. Ab 18 Uhr sitzt Gerhard Wunderlich an der Zither. Am 14. Dezember spielt "Taktikum" entspannten Jazz und Swing. Am 15. Dezember gibt es Plätzchen vom Kindergarten „Arche Noah“. Ab 18 Uhr wird es etwas lauter und rockiger im Stadtpark, wenn die Band "Melodramatic Fools" auftritt. Am Sonntag faszinieren ein Pantomime als „lebende Spieluhr“ und eine spektakuläre Feuerschau von „Firesmile“ die Besucher.

Die vierte Adventswoche ab dem 20. Dezember bietet die Möglichkeit, mit der „flinken Nadel“ Kinderkleidung selbst zu nähen. Ab 18 Uhr treten "Henry und Lucy" auf. Am 21. Dezember singen "Rememory" Balladen. Für gute Laune sorgen am 22. Dezember ab 18 Uhr die "Scheinheiligen". Am 23. Dezember, steigt ab 18 Uhr eine Christmas-Party mit DJ Luu Dee.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.