03.07.2018 - 16:32 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Dienstjubiläum und Verabschiedung bei der Stadt Marktredwitz

1. Reihe (von links): Monika Helm (Frau von Klaus Helm), Klaus Helm, Roland Sommer, Birgit Sommer (Frau von Roland Sommer) 2. Reihe (von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Lothar Friedmann (Hauptamtsleiter), Ute Kaiser (stellv. Personalratsvorsitzende), Franziska Friedrich (Personalstelle) 3. Reihe (von links): Stefan Kolb (Sachgebietsleiter Betriebsverwaltung), Stefan Büttner (Bauamtsleiter)
von Externer BeitragProfil

(exb) Ein Mitarbeiter der Stadt feierte sein 25. Dienstjubiläum, ein anderer ging in Ruhestand. Bei einer Feierstunde im historischen Rathauses würdigte Oberbürgermeister Oliver Weigel die Leistungen von Roland Sommer und Klaus Helm.

Der gelernte Straßenbauer Roland Sommer ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Seit 1993 arbeitet er im städtischen Bauhof. Die Bestellung zum ersten Vorarbeiter erfolgte 2005. Weigel würdigte den Jubilar als kompetenten Ansprechpartner auf Baustellen, der mit Fachwissen, Geschick und Einfallsreichtum ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsgruppe ist. Der "Mann für alle Fälle" ist seit 2008 stellvertretender Bauhofleiter und seit 2011 Personalratsvorsitzender. Dieses verantwortungsvolle Amt übe er mit viel Eifer und Engagement aus, lobte der Oberbürgermeister.

Nach einer Dienstzeit von 46 Jahren wurde Klaus Helm in den Ruhestand verabschiedet. Sein Beamtenverhältnis begann 1972 als Dienstanfänger im Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst. Die Ausbildung schloss er 1977 nach dem Grundwehrdienst ab. Die erste Zeit als Beamter hat er bei der Bayerischen Staatsbauverwaltung in Weiden verbracht, bevor er sich 1987 zur Stadt Marktredwitz versetzen ließ. Er wurde zunächst in der Bauverwaltung als Sachbearbeiter für Beiträge und Gebühren eingesetzt. 2005 wurde er kommissarischer Leiter des Sachgebietes Bauverwaltung, drei Jahre später erfolgte die offizielle Ernennung zum Sachgebietsleiter. Durch sein ausgleichendes und angenehm ruhiges Wesen wurde er 2011 als Vertreter der Bauamtsleitung eingesetzt, erinnerte Oliver Weigel. Er dankte im Namen der Stadt und wünschte alles Gute im Ruhestand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp