06.01.2020 - 11:29 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Einbrecher schlägt wieder in Marktredwitz zu

Ein Einbrecher hat am Wochenende schon wieder sein Unwesen im Raum Marktredwitz getrieben. Dabei war er einige Male erfolgreich.

von Martin Maier Kontakt Profil

Die Serie von Einbrüchen geht weiter: Der Polizeiinspektion Marktredwitz wurden am Samstagnachmittag zwei versuchte Einbrüche in Mehrfamilienhäuser in Marktredwitz (Liebigstraße und Nansenstraße) mitgeteilt. Der bislang unbekannte Täter muss in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr versucht haben, in die Häuser einzudringen. An den Haustüren gab es deutliche Hebelspuren. Der Täter scheiterte aber.

Kurz nach 17.30 Uhr teilte ein Bürger der Polizei mit, dass er einen Einbrecher im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Filchnerstraße erwischt hat. Der Täter hatte bereits Sachen eingepackt und zum Abtransport bereit gelegt. Als er ihn ansprach, habe der Unbekannte mit gesprochenem Deutsch geantwortet und flüchtete. Der Täter konnte entkommen. Als Tatzeit gab der Marktredwitzer etwa 16.30 Uhr bis 17 Uhr an.

Darauf angesprochen, warum er nicht die Polizei früher verständigt habe, um eine sofortige Fahndung einleiten zu können, gab der Mann an, er habe einen Termin gehabt und sei erst jetzt dazu gekommen mit seinem Handy anzurufen. Trotzdem zog die Polizeiinspektion Marktredwitz umgehend mehrere Streifen zusammen, um nach dem flüchtenden Täter zu fahnden. Dies blieb nach dem enormen Zeitverlust leider ohne Erfolg. Auch bei diesem Anwesen konnten an der Haustüre Hebelspuren gesichert werden.

Im Laufe des Sonntags wurden dann weitere Einbruchsversuche bekannt. In der Nacht auf Sonntag brach der Tatverdächtige in einen Keller in der Balthasar-Neumann-Straße in Marktredwitz ein und entwendete ein 3000 Euro teures E-Bike. In Hohenberger Greimweg wurden aus einem unverschlossenen Keller ebenfalls drei Fahrräder im gleichen Tatzeitraum entwendet. Insgesamt beläuft sich der Beuteschaden hier auf 1900 Euro.

Zu einem erfolglosen Versuch kam es indes in der Goethestraße in Marktredwitz. Hier waren leichte Hebelspuren am Türschloss sichtbar, der Versuch scheiterte jedoch. Aufgrund der Tatausführung wird davon ausgegangen, dass derselbe Täter hier erneut zugeschlagen hat.

Es sind nicht die erste Vorfälle dieser Art. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Einbrüche in Marktredwitz. In nur zwei Monaten wollte sich der Täter rund 25 Mal Zutritt zu Wohnblocks verschaffen, meist erfolglos. Folgende Täterbeschreibung vom Samstag liegt vor: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt und zwischen 180 und 185 Zentimeter groß. Er trug eine Brille, war dunkel gekleidet und hatte eine grün-gelb-orange Wollmütze auf. Außerdem hatte er einen Rucksack dabei. Hinweise nimmt die Polizei Marktredwitz, Telefon 09231/9676-0, entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.