Gebrochenes Bein nach Beziehungsstreit

Marktredwitz
23.01.2023 - 14:15 Uhr

Ein Beziehungsstreit endete für eine 51-Jährige aus Marktredwitz im Krankenhaus. Nach über einem Monat zeigte sie nun den Täter an.

Ein Beziehungsstreit endete für eine 51-Jährige aus Marktredwitz im Krankenhaus.

Ein Pärchen in einer Wohnung in der Dörflaser Hauptstraße war, wie die Polizei nun mitteilte, am 9. Dezember kurz nach Mitternacht in Streit geraten. Dieser endete damit, dass der 42-jährige Mann die 51-jährige Frau mit beiden Händen aus einem Sessel riss und auf den Boden warf. "Leider hatte die Frau ihren rechten Fuß in einer Ritze des Sessels eingehakt. Der Fuß blieb hängen. Erst Tage später, als die Schmerzen immer schlimmer wurden, ging die Frau ins Krankenhaus", wie Polizeihauptkommissar Jan Weidhas in seinem Bericht schreibt. Dort wurden ein gebrochenes Bein und ein gerissenes Band diagnostiziert. Erst am Sonntag, 22. Januar, nach langem Zögern, zeigte die Frau die Verletzung nun bei der Polizei an. Die Polizei Marktredwitz ermittelt gegen den 42-Jährigen wegen Körperverletzung.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.