18.09.2019 - 16:33 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Neue Gesichter im Gymnasium

Das Otto-Hahn-Gymnasium begrüßt vier neue Kollegen in Marktredwitz.

Oberstudiendirektor Stefan Niedermeier (hinten) freut sich auf den Einsatz von Andreas Kade, Katharina Bernhardt, Björn Böhringer und Lauri Schnupp (von links).
von Externer BeitragProfil

Das Otto-Hahn-Gymnasium in Marktredwitz freut sich zum neuen Schuljahr über drei junge Kollegen und eine Kollegin, die im Fichtelgebirge ihren Dienst angetreten haben. Die Fachschaften Latein und Geschichte/Sozialkunde verstärkt Studienrätin Katharina Bernhardt. Sie wuchs in Hof/Saale auf, studierte in Bamberg und lebt in Hof. Sie spielt gern Akkordeon, aber auch Tischtennis. Sie besitzt einen äußerst talentierten Wellensittich, der seine Adresse aufsagen kann und deshalb schon zur Familie zurückgebracht werden konnte, nachdem er entflogen war.

Drei neue Referendare vervollständigen das Team des Gymnasiums und absolvieren hier einen wichtigen praktischen Teil ihrer zweijährigen Ausbildung. Oberstudiendirektor Stefan Niedermeier begrüßte den gebürtigen Erlanger Lauri Schnupp, der Mathematik und Sport unterrichten wird. In seiner Freizeit spielt er Fußball und Eishockey. Reisen führten ihn unter anderem schon nach Finnland, weshalb er mit einem Lächeln konstatiert, Kälte, Wald und geringe Bevölkerungsdichte seien ihm vertraut.

Die gleiche Fächerkombination bedient Andreas Kade aus Zell im Fichtelgebirge. Er ist begeisterter Kitesurfer und Beachvolleyballer. Ebenso sportlich ist Björn Böhringer unterwegs: Fußball ist sein Hobby. Er stammt aus Thiersheim, studierte in Bayreuth und nahm 2017 an einem längerfristigen Projekt zur politischen Geographie an der Universität von Washington D.C. teil. Böhringer absolvierte bereits Praktika am Otto-Hahn-Gymnasium und wird Englisch und Geographie unterrichten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.