08.04.2021 - 14:54 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Offene Behindertenarbeit: Alternative mit Perspektive in Marktredwitz

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

"Handycap? Egal! Sport im Lockdown geht digital!" – unter diesem Motto verweist Heilpädagogin Barbara Rössler auf eine Vielzahl von Alternativen, wenn wegen der Pandemie in der Gemeinschaft kaum oder gar nichts mehr möglich ist.

„SOBY - Special Olympics Bayern“ lädt regelmäßig zu digitalen Workshops, Treffen und Stammtischen ein.
von Autor ABIProfil

„Es gibt perfekte Angebote im Internet und es gibt keinen Grund, nichts zu machen. Aber die Eigeninitiative nimmt einem niemand ab", sagt Barbara Rössler. Die Heilpädagogin vertritt eine klare Meinung zum Sich-Fithalten in Pandemiezeiten. Sie sammelt und koordiniert für die Offene Behindertenarbeit und den Familienentlastenden Dienst alles, was auch nur annähernd mit Bewegung nebst Sport zu tun hat.

„Wir sehen unsere Aufgabe darin, gerade in diesen Zeiten der Kontaktbeschränkung und des Wegfallens gewohnter Angebote unsere Kunden über die Möglichkeiten zu informieren, die es trotzdem gibt", erklärt Barbara Rössler. Außerdem pflegt und sucht sie neue Kontakte im Sozialraum, um die Arbeit auch nach der Pandemie wieder dynamisch fortführen zu können.

Turnerschaft und Radsportclub

Noch 2019 konnte Barbara Rössler auf eine Vielzahl von sportlichen Angeboten an der frischen Luft, in Hallen oder als Trainingskooperation mit den Vereinen zurückgreifen. „Besonders engagiert hatten sich seinerzeit die Tischtennisabteilung der Turnerschaft Marktredwitz-Dörflas unter Leitung von Monika Schmiedl sowie Tom Schücke vom Radsportclub Marktredwitz. Sie holten unsere Sportler mit ihren Handicaps ins Boot und gingen perfekt auf ihre Trainingsbedürfnisse ein“, berichtet die Koordinatorin.

Dann kamen die Pandemie und der erste Lockdown. „Aus war es mit den wöchentlichen Treffen und den gemeinsamen Aktivitäten“, erinnert sich die Heilpädagogin. „Die persönlichen Kontakte wurden nahezu auf null zurückgefahren, guter Rat war nun teuer.“ Doch der war in Sicht: „Mit der Alternative, sportliche Aktivitäten auch online betreiben zu können."

TV Lorenzreuth regionaler Partner

Und so sei aus dem "Lockdown mit Stillstand eine Alternative mit Perspektive geworden“, wie die Heilpädagogin erklärt: Dabei komme die Mitgliedschaft der Offenen Behindertenarbeit in der Vereinigung „SOBY - Special Olympics Bayern“ zugute, eine Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung. Es gebe ein Füllhorn an digitalen Angeboten – Tanzen, Yoga, rhythmische Sportgymnastik. Sogar virtuelle Faschingspartys und Discoabende stehen auf dem Programm.

Die Mitglieder erhalten regelmäßig Einladungen zu digitalen Workshops, Treffen und Stammtischen. "Das Fantastische daran ist, dass man dadurch Sportler mit Behinderung in ganz Bayern trifft, die man sonst vielleicht nicht kennengelernt hätte“, schwärmt Rössler. Mit dem TV Lorenzreuth hat sich auch wieder ein regionaler Verein gefunden, der die Inklusion im Sport unterstützen wird. Geplant ist die Gründung einer Abteilung „Behindertensport“.

Digitale Sportstunde

Wie innovativ der Verein jetzt schon ist, zeigt sich an seinen tollen Online-Fitness-Angeboten. „Raus aus der Komfortzone“ heißt hier eine digitale Sportstunde mit Doris und Sabrina. Der Verein bietet auch aktuell einen Briefkastenlauf an, an dem man ohne Infektionsgefahr und kostenlos teilnehmen kann. Am Helmhof in Lorenzreuth starten drei Laufrouten, die man je nach Lust und Laune absolvieren kann.

Barbara Rössler verweist außerdem auf die Internetpräsenz des Landesverbands der Lebenshilfe (www.lebenshilfe-bayern.de) – mit Angeboten zu Online-Treffen, für die eine Anmeldung notwendig ist, aber auch Videos, die jederzeit abrufbar sind. Außerdem stünden dort Übungseinheiten zur allgemeinen Fitness, zum Tischtennis, zum Fußball und zu weiteren Sportarten zur Verfügung. Weitere Angebote seien auf den Seiten der TU München oder des Bayerischen Fußballverbands zu finden.

Heilpädagogin Barbara Rössler sammelt und koordiniert für die Offene Behindertenarbeit und den Familienentlastenden Dienst alles, was auch nur annähernd mit Bewegung und Sport zu tun hat.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.