11.08.2020 - 13:28 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Raritäten aus dem Egerland

Im Egerland-Museum in Marktredwitz können die Besucher ab sofort besondere Stücke bewundern, von denen heute nur noch sehr wenige existieren: zwei Motorrad-Oldtimer aus den Jahren 1939 und 1941.

"Probesitzen" im Museum: Im Bild (von links) Harald Roßner, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Volker Dittmar, Volker Jobst und Kurt Rodehau.
von DTRProfil

Die betagten Fahrzeuge stammen aus den Werken ES-KA und Premier in Eger – früher weltweit führende Unternehmen. Die beiden originalen Nummernschilder bezeugen die bewegte Geschichte des ES-KA-Motorfahrrads sowohl im Deutschen Reich als auch von 1948 an in der „amerikanischen Militärzone Bayern“.

Das Egerland-Museum ist bekannt für besondere Ausstellungen und Projekte

Marktredwitz

Das Premier-Motorfahrrad – wohl das einzige Exemplar, das es noch in Deutschland gibt – sei vor zweieinhalb Jahren in einer Scheune im Landkreis Wunsiedel gefunden worden, berichtet Harald Roßner, der die beiden Sammlerstücke dem Egerland-Museum als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat.

Der 66-Jährige, der sich seit seiner Jugend für Motorräder interessiert, hat die beiden Oldtimer mit einem großen Zeitaufwand von etwa 400 Arbeitsstunden pro Fahrzeug in liebevoller Kleinarbeit restauriert. Ihm sei es, betonte Harald Roßner bei der Ausstellungseröffnung, ein großes Anliegen, dass diese seltenen Stücke der Nachwelt erhalten bleiben.

Oberbürgermeister Oliver Weigel war sichtlich begeistert.
Egerland-Museum:
  • Öffnungszeiten: Egerland-Museum und Kunstgalerie sind Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenanmeldungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich, Telefon 09231/3907, E-Mail info[at]egerlandmuseum[dot]de
  • Eintrittspreise: 4 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Schüler, Studenten, Jugendliche, Rentner, Auszubildende, Arbeitslose, Schwerbehinderte. Freier Eintritt für Kinder unter zehn Jahren.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.